Abo
  • Services:

Google: Nexus 5X ist jetzt erhältlich

Das neue Nexus 5X kann ab sofort über den Play Store bestellt werden. Damit sind auch alle Preise des neuen Smartphones bekannt: Die 16-GByte-Version kostet 480 Euro, die 32-GByte-Variante 530 Euro. Auf das Nexus 6P müssen Interessenten hingegen weiter warten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nexus 5X kann ab sofort bestellt werden.
Das Nexus 5X kann ab sofort bestellt werden. (Bild: Google)

Googles neues Smartphone Nexus 5X ist ab sofort erhältlich: Über den Play Store ist der Nachfolger des vor zwei Jahren veröffentlichten Nexus 5 bestellbar, die Lieferung des 16-GByte-Modells erfolgt ab dem 9. November 2015. Das 32-GByte-Modell soll ab dem 11. November 2015 das Lager verlassen.

  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  2. Porsche AG, Zuffenhausen

Bisher war nur der Preis des 16-GByte-Modells bekannt - 480 Euro kostet das Smartphone. Für das 32-GByte-Gerät verlangt Google 530 Euro. Beide Modelle sind in Schwarz, Weiß oder Hellblau erhältlich.

Das Nexus 5X kommt mit einem 5,2 Zoll großen Display, das mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon-808-Prozessor mit einer Taktrate von 1,8 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß.

Neue Kamera mit 12,3 Megapixeln

Das Nexus 5X hat eine neu entwickelte Kamera mit 12,3 Megapixeln, die dank größerer Sensorpixel auch in schummrigen Umgebungen gute Bilder machen soll. Die Frontkamera hat eine Auflösung von 5 Megapixeln. Die Kameraausstattung war bei den bisherigen Nexus-Smartphones häufig ein Kritikpunkt, der mit den beiden neuen Smartphones beseitigt werden soll. Das Nexus 6P hat die gleiche 12,3-Megapixel-Kamera.

Ausgeliefert wird das Nexus 5X mit Android in der aktuellen Version 6.0 alias Marshmallow. Das Smartphone ist damit eines der ersten Geräte, die mit der neuen Android-Version erscheinen. Wie von den Nexus-Geräten gewohnt kommt das Nexus 5X ohne eine spezielle Benutzeroberfläche, sondern mit Android in purer Form.

Wann das Nexus 6P erhältlich sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-88%) 2,49€
  2. (-77%) 11,49€
  3. 55,11€ (Bestpreis!)
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

plutoniumsulfat 03. Nov 2015

Dann hattest du wohl lange kein Smartphone? ;) Karten passen übrigens super auf SD-Karten.

Psykhe 03. Nov 2015

"kein Argument" != "Es ist kein Argument".

Tob 03. Nov 2015

Die 36¤ Euro sind immer fällig egal ob 16GB, 32GB oder 64GB und fallen bei den 50¤ für...

Bowman 02. Nov 2015

...das Synchronisieren geht per CalDAV-/CardDAV-Sync, klar. Leider liessen sich die...

pythoneer 02. Nov 2015

you're welcome!


Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /