• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Nexus 5X ist jetzt erhältlich

Das neue Nexus 5X kann ab sofort über den Play Store bestellt werden. Damit sind auch alle Preise des neuen Smartphones bekannt: Die 16-GByte-Version kostet 480 Euro, die 32-GByte-Variante 530 Euro. Auf das Nexus 6P müssen Interessenten hingegen weiter warten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nexus 5X kann ab sofort bestellt werden.
Das Nexus 5X kann ab sofort bestellt werden. (Bild: Google)

Googles neues Smartphone Nexus 5X ist ab sofort erhältlich: Über den Play Store ist der Nachfolger des vor zwei Jahren veröffentlichten Nexus 5 bestellbar, die Lieferung des 16-GByte-Modells erfolgt ab dem 9. November 2015. Das 32-GByte-Modell soll ab dem 11. November 2015 das Lager verlassen.

  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
  • Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
Googles neues Nexus 5X, gefertigt von LG (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. TechnoTeam Bildverarbeitung GmbH, Ilmenau

Bisher war nur der Preis des 16-GByte-Modells bekannt - 480 Euro kostet das Smartphone. Für das 32-GByte-Gerät verlangt Google 530 Euro. Beide Modelle sind in Schwarz, Weiß oder Hellblau erhältlich.

Das Nexus 5X kommt mit einem 5,2 Zoll großen Display, das mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon-808-Prozessor mit einer Taktrate von 1,8 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß.

Neue Kamera mit 12,3 Megapixeln

Das Nexus 5X hat eine neu entwickelte Kamera mit 12,3 Megapixeln, die dank größerer Sensorpixel auch in schummrigen Umgebungen gute Bilder machen soll. Die Frontkamera hat eine Auflösung von 5 Megapixeln. Die Kameraausstattung war bei den bisherigen Nexus-Smartphones häufig ein Kritikpunkt, der mit den beiden neuen Smartphones beseitigt werden soll. Das Nexus 6P hat die gleiche 12,3-Megapixel-Kamera.

Ausgeliefert wird das Nexus 5X mit Android in der aktuellen Version 6.0 alias Marshmallow. Das Smartphone ist damit eines der ersten Geräte, die mit der neuen Android-Version erscheinen. Wie von den Nexus-Geräten gewohnt kommt das Nexus 5X ohne eine spezielle Benutzeroberfläche, sondern mit Android in purer Form.

Wann das Nexus 6P erhältlich sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 15,00€
  4. (-30%) 41,99€

plutoniumsulfat 03. Nov 2015

Dann hattest du wohl lange kein Smartphone? ;) Karten passen übrigens super auf SD-Karten.

Psykhe 03. Nov 2015

"kein Argument" != "Es ist kein Argument".

Tob 03. Nov 2015

Die 36¤ Euro sind immer fällig egal ob 16GB, 32GB oder 64GB und fallen bei den 50¤ für...

Bowman 02. Nov 2015

...das Synchronisieren geht per CalDAV-/CardDAV-Sync, klar. Leider liessen sich die...

pythoneer 02. Nov 2015

you're welcome!


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /