Abo
  • Services:
Anzeige
Nexus 5
Nexus 5 (Bild: Google)

Wird das Nexus 5 offiziell am Montag gezeigt?

Anzeige

Das Smartphone soll Quad-Band-GSM, UMTS und - anders als das aktuelle Nexus 4 - auch LTE unterstützen. WLAN beherrscht das Gerät nach 802.11a/b/g/n. Der neue, schnelle Standard ac wird offenbar nicht unterstützt. Bluetooth läuft in der etwas veralteten Version 3.0, ein GPS-Modul und ein NFC-Chip sind eingebaut. Auf der Rückseite des Smartphones ist eine Kamera mit 8 Megapixeln, Autofokus und LED-Fotolicht eingebaut. Die Kamera hat laut Serviceanleitung einen optischen Bildstabilisator. Die Frontkamera für Videotelefonie hat 1,3 Megapixel.

Der nicht ohne weiteres wechselbare Lithium-Polymer-Akku des Nexus 5 soll eine Nennladung von 2.300 mAh haben. Die Wartungsanleitung gibt detaillierte Akkulaufzeiten an: So soll das Smartphone eine Standbyzeit von fast 15 Tagen haben, wobei der Wert sowohl für den GSM-, UMTS- als auch LTE-Modus gleich ist. Die Gesprächszeit beträgt im GSM-Modus knapp 7 Stunden, im UMTS-Modus liegt sie bei fast 9 Stunden. Im LTE-Modus sinkt sie auf unter 4 Stunden. Das Nexus 5 kann wie das Vorgängermodell auch drahtlos geladen werden.

Nexus 5 wird zusammen mit Android 4.4 erwartet

Wann Google das Nexus 5 offiziell vorstellen wird, ist derzeit nicht bekannt. Als sicher gilt lediglich, dass es zusammen mit Android 4.4 alias Kitkat gezeigt wird. Google-Partner Nestlé hat in den vergangenen Tagen immer wieder kryptische Hinweise zu einem möglichen Vorstellungstermin der neuen Android-Version veröffentlicht und damit die Spekulationen dazu angeheizt.

So gab es die Vermutung, dass die neue Android-Version am 28. Oktober 2013 gezeigt wird. Ein neues Posting von Nestlé auf Google+ zeigt vier Kitkat-Riegel und damit gibt es als neue Theorie die Vermutung, dass die bisherigen Bilder einen Countdown darstellen. Demnach würde Google Android 4.4 alias Kitkat und das Nexus 5 am 21. Oktober 2013 zeigen, also am kommenden Montag.

 Google: Nexus 5 kostet 350 US-Dollar

eye home zur Startseite
Labbm 22. Okt 2013

Stört ja nicht, Hauptsache man kann die "schlechte" Kamera benutzen, net so das das Handy...

marvster 21. Okt 2013

Es wäre auch möglich Alben auf Disketten mitzunehmen, aber darum geht es nicht. Ich...

JensM 21. Okt 2013

Doch, das geht. Die SETI-App ist gerade in der Beta verfügbar.

TTX 21. Okt 2013

Ich glaube eh, das die SD-Karten-Greischer eigentlich nur ihre illegale Film-Sammlung mit...

Bassa 20. Okt 2013

Ich habe ein Galaxy Nexus mit 16GB und komme damit auch aus. Bis ich mir vorhin The Bard...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Packsize GmbH, Herford (Home-Office)
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. CITYCOMP Service GmbH, deutschlandweit
  4. Consultix GmbH, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 629€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 10,99€
  3. 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  2. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  3. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  4. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  5. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  6. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  7. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  8. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  9. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  10. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: 10 Jahre vor Kirk, Spock und der Enterprise...

    ManMashine | 20:05

  2. Re: Für diesen Müll hat CBS Axanar getötet

    gaelic | 20:04

  3. Re: The Expanse

    David64Bit | 20:04

  4. Re: Wie verhält sich so etwas auf einem Mac mit...

    nachgefragt | 20:03

  5. Re: Da dürfte Valve nichts dagegen haben

    igor37 | 20:02


  1. 19:13

  2. 18:36

  3. 17:20

  4. 17:00

  5. 16:44

  6. 16:33

  7. 16:02

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel