Abo
  • Services:
Anzeige
Nexus 4 mit 16 GByte im Play Store ausverkauft
Nexus 4 mit 16 GByte im Play Store ausverkauft (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Google: Nexus 4 zum Vorzugspreis vergriffen

Googles Nexus 4 ist im deutschen Play Store ausverkauft und wird nicht mehr nachgeliefert. Im Onlinehandel kann das Android-Smartphone noch bestellt werden - aber nur mit erheblichem Aufpreis. Im Oktober 2013 wird die Vorstellung des Nexus 5 erwartet.

Anzeige

Sowohl im deutschen Play Store als auch im US-amerikanischen Pendant ist das Nexus 4 nun auch in der 16-GByte-Version ausverkauft. Wie The Verge von einer vertrauenswürdigen Quelle erfahren hat, wird das Nexus 4 auch in der 16-GByte-Ausführung nicht mehr nachgeliefert, so dass es damit nur noch vereinzelt im deutschen Einzelhandel zu bekommen ist - allerdings dann mit erheblichem Aufpreis, weil die von Google im Play Store umgesetzte Preissenkung so nie im regulären Handel ankam. Das 8-GByte-Modell gibt es nur für mehr als 300 Euro und die 16-GByte-Ausführung gibt es im Onlinehandel ab 320 Euro aufwärts.

Ende August 2013 hatte Google den Preis für das Nexus 4 im Play Store gesenkt. Das 8-GByte-Modell gab es statt für 300 für 200 Euro. Für das 16-GByte-Modell verringerte sich der Preis von 350 auf 250 Euro. Kurze Zeit später war das 8-GByte-Modell ausverkauft und Google teilte mit, dass es nicht nachgeliefert werde.

Google hatte Probleme bei der Auslieferung

Bei der Bestellung des Nexus 4 gab es zum Teil erhebliche Schwierigkeiten. Einige Käufer, die am Nachmittag des 28. August 2013 ein Nexus 4 im Play Store bestellt hatten, bekamen die Ware erst nach über zwei Wochen Wartezeit. Bisher hat Google keinen Grund dafür genannt. Kunden, die bei Google um eine Entschädigung gebeten haben, wurden die Versandkosten erstattet, wie Betroffene im Android-Hilfe-Forum berichteten.

Das Nexus 4 hat wie andere Nexus-Geräte keinen Steckplatz für Speicherkarten. Neue Android-Versionen kommen für das Nexus 4 direkt von Google, so dass es die Updates deutlich früher erhält als Android-Geräte anderer Hersteller.

Nachfolger des Nexus 4 könnte im Oktober kommen

In den vergangenen Tagen gab es wiederholt das Gerücht, dass Google Mitte Oktober 2013 den Nachfolger des Nexus 4 vorstellen wird. Das Nachfolgemodell könnte Nexus 5 heißen und wieder von LG stammen. Der Ausverkauf des Nexus 4 im Play Store untermauert jedenfalls die Vermutung, dass bald ein Nachfolgemodell kommen wird.


eye home zur Startseite
Benjamin_L 18. Sep 2013

http://www.droid-life.com/2013/09/12/new-fcc-docs-accidentally-give-us-multi-angle...

vol1 18. Sep 2013

Den Akku kann man bestimmt auch selbst austauschen, es dauert halt ein Weilchen. Für mich...

strauch 17. Sep 2013

+1

Arcardy 17. Sep 2013

Juhuhuhuuuuu Ich freu mich soo! Das ist soo toll. Ich meine ich hab ein nexus 4. Und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESCRYPT GmbH, Bochum
  2. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  3. Jobware GmbH, Paderborn
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Spionageflugzeug ist lustig.

    flow77 | 23:40

  2. Re: SC_Fanatiker

    Eheran | 23:25

  3. Re: Ob Vodafone dann LTE für Drittanbieter...

    ManuPhennic | 23:25

  4. Re: Was sind das für Preise?

    Niaxa | 23:13

  5. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    Der Held vom... | 23:10


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel