Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Play Music
Das neue Play Music (Bild: Google)

Google: Neues Play Music nutzt Maschinenlernen für Vorschläge

Das neue Play Music
Das neue Play Music (Bild: Google)

Google hat es sich offenbar zum Ziel gemacht, alle seine Dienste mit künstlicher Intelligenz zu versehen: Auch die neue Version des Musikdienstes Play Music verwendet Maschinenlernen, um dem Nutzer eine bessere automatisierte Auswahl an Musik zu präsentieren.

Google hat seinen Musikdienst Play Music überarbeitet und ein durch Maschinenlernen gestütztes Vorschlagssystem als zentrale neue Funktion erweitert. Stimmt der Nutzer der Verwendung bestimmter Daten zu, dazu zählen der Ort, die Aktivität und das Wetter, präsentiert Play Music ihm entsprechend passende Lieder oder Playlists.

Anzeige

KI schlägt passend zum digitalen Fußabdruck Musik vor

So soll die künstliche Intelligenz hinter der neuen Version von Play Music anhand des vom Nutzer verursachten digitalen Fußabdrucks erkennen, wann er beispielsweise eher entspannte Musik hören möchte und wann eher etwas Flotteres. Google nennt in einem Blog-Beitrag als mögliche Situationen Entspannen zu Hause, Arbeiten, Pendeln, Fliegen, oder auch von der Tageszeit und dem Wetter abhängende Situationen wie ein Sonnenuntergang.

Auf einem neuen Homescreen erscheinen die Vorschläge direkt nach dem Start des neuen Play Music. Je länger und intensiver der Nutzer den Dienst verwendet, desto besser sollen die Empfehlungen werden - ein gängiges Schema bei maschinenunterstützten Services. Zusätzlich zur Auswahl durch eine künstliche Intelligenz werden die Playlists zudem noch durch Musikkuratoren verfeinert.

Immer Offline-Musik dabei haben

Play Music hält anhand des aktuellen Musikgeschmacks immer eine Offline-Playlist bereit. So kann der Nutzer in Offline-Situationen weiter Musik hören, auch wenn er zuvor nicht explizit Lieder heruntergeladen hat.

Play Music ist ein weiterer Dienst, den Google um Maschinenlernen erweitert hat. Google Fotos beispielsweise hat bereits seit längerem eine maschinengestützte Bildersuche implementiert. Der E-Mail-Client Inbox bietet Nutzern bei englischsprachigen E-Mails automatisch erstellte Antworten an.

Das neue Play Music wird in den kommenden Wochen weltweit starten.


eye home zur Startseite
Vielfalt 22. Nov 2016

Keine News wert?

DooMMasteR 15. Nov 2016

Ich hab mir heute morgen das gleiche gedacht.... WTF??? Klar alles ist noch irgendwie da...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. LuK GmbH & Co. KG, Bühl
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neutraubling, Regensburg
  4. M&M Software GmbH, St. Georgen, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,49€
  2. 17,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Milliarden-Übernahme

    Google kauft Smartphone-Geschäft von HTC

  2. MPEG

    H.265-Nachfolger kann 30 bis 60 Prozent Verbesserung bringen

  3. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  4. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  5. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  6. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  7. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  8. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  9. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  10. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. IOS 11 Epic Games rettet Infinity Blade ins 64-Bit-Zeitalter

  1. Open Source und Public review?

    chefin | 07:17

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    hyperlord | 07:12

  3. Re: "Oh Menno, die wollen nicht mit uns Spielen"

    Eheran | 07:09

  4. Re: Awwwww!

    Eheran | 07:03

  5. Re: Beweise?

    jones1024 | 06:51


  1. 07:10

  2. 07:00

  3. 18:10

  4. 17:45

  5. 17:17

  6. 16:47

  7. 16:32

  8. 16:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel