Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Youtube testet günstigeres Abo ohne Werbung: In Ländern wie Belgien, Dänemark, Schweden und Luxemburg (nicht Deutschland, Schweiz und Österreich) bietet Youtube testweise für rund 7 Euro ein Abo namens Premium Lite an, mit dem keine Werbung mehr eingeblendet wird. Anders als bei Youtube Premium für rund 12 Euro gibt es laut The Verge keine weiteren Sonderfunktionen. (ps)

Stellenmarkt
  1. Serviceverantwortlicher macOS (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    POLI-TAPE Klebefolien GmbH, Remagen
Detailsuche

Neuerungen für Mozilla VPN: Das hauseigene VPN-Angebot von Mozilla ist nun in der Lage dazu, bei aktiviertem Dienst sogenannte Captive Portals in öffentlichen WLANs zu erkennen. Ist dies der Fall, fordert das VPN zur kurzzeitigen Deaktivierung auf, um auf der Login-Seite des Captive Portals zu landen. Genutzt werden kann außerdem sogenanntes Split Tunneling, um festzulegen, welche App über das VPN laufen soll. (sg)

Telegram erweitert Videochats: Der Nachrichtendienst und Messenger Telegram ermöglicht künftig die Nutzung von bis zu 1.000 Zuschauern in Video-Gruppenanrufen. Das Teilen des eigenen Bilds ist jedoch auf maximal 30 Teilnehmer beschränkt. Telegram hofft, dass dies für Online-Vorträge oder Ähnliches genutzt wird, und will die Begrenzung der Zuschauerzahl zukünftig weiter erhöhen. (sg)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


packansack 04. Aug 2021

Hat echt keiner mein Argument verstanden? Darum gings mir doch gerade, nicht dass man...

mxcd 03. Aug 2021

Ich habe so das miese gefühl, dass das der Anfang vom Ende von Youtube Music sein könnte...

Megusta 03. Aug 2021

Viele Frauen würden sich drauf freuen

dr.house 03. Aug 2021

Sobald Youtube echtes verschlüsseltes Streaming wie Netflix, Prime und Co. verwendet, ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geplante Obsoleszenz
Epson schaltet Drucker wegen voller Schwämme ab

Die Drucker funktionieren noch tadellos, ein angebliches Risiko durch volle Tintenschwämme ist für Epson aber Grund, die Geräte zu deaktivieren.

Geplante Obsoleszenz: Epson schaltet Drucker wegen voller Schwämme ab
Artikel
  1. Klimawandel: SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten
    Klimawandel
    SSDs sind klimaschädlicher als mechanische Festplatten

    Während ihrer Lebensdauer verursacht eine SSD fast doppelt so hohe CO2-Emissionen wie eine mechanische HDD.

  2. Android 13: Samsung startet Beta von One UI 5 in Deutschland
    Android 13
    Samsung startet Beta von One UI 5 in Deutschland

    Samsungs Anpassung von Android 13 für seine Geräte ist zunächst für die Galaxy-S22-Reihe verfügbar.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€, PC-Netzteil 79,90€) • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /