Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Youtube testet günstigeres Abo ohne Werbung: In Ländern wie Belgien, Dänemark, Schweden und Luxemburg (nicht Deutschland, Schweiz und Österreich) bietet Youtube testweise für rund 7 Euro ein Abo namens Premium Lite an, mit dem keine Werbung mehr eingeblendet wird. Anders als bei Youtube Premium für rund 12 Euro gibt es laut The Verge keine weiteren Sonderfunktionen. (ps)

Stellenmarkt
  1. Business Analyst (m/w/d)
    Allianz Lebensversicherungs-AG, Stuttgart
  2. Koordinator / Spezialist für Geoinformationssysteme (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Lehrte, Bayreuth
Detailsuche

Neuerungen für Mozilla VPN: Das hauseigene VPN-Angebot von Mozilla ist nun in der Lage dazu, bei aktiviertem Dienst sogenannte Captive Portals in öffentlichen WLANs zu erkennen. Ist dies der Fall, fordert das VPN zur kurzzeitigen Deaktivierung auf, um auf der Login-Seite des Captive Portals zu landen. Genutzt werden kann außerdem sogenanntes Split Tunneling, um festzulegen, welche App über das VPN laufen soll. (sg)

Telegram erweitert Videochats: Der Nachrichtendienst und Messenger Telegram ermöglicht künftig die Nutzung von bis zu 1.000 Zuschauern in Video-Gruppenanrufen. Das Teilen des eigenen Bilds ist jedoch auf maximal 30 Teilnehmer beschränkt. Telegram hofft, dass dies für Online-Vorträge oder Ähnliches genutzt wird, und will die Begrenzung der Zuschauerzahl zukünftig weiter erhöhen. (sg)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


packansack 04. Aug 2021

Hat echt keiner mein Argument verstanden? Darum gings mir doch gerade, nicht dass man...

mxcd 03. Aug 2021

Ich habe so das miese gefühl, dass das der Anfang vom Ende von Youtube Music sein könnte...

Megusta 03. Aug 2021

Viele Frauen würden sich drauf freuen

dr.house 03. Aug 2021

Sobald Youtube echtes verschlüsseltes Streaming wie Netflix, Prime und Co. verwendet, ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /