Abo
  • Services:
Anzeige
Manipulierter Eintrag über den Google-Firmensitz in Google Maps
Manipulierter Eintrag über den Google-Firmensitz in Google Maps (Bild: Bryan Seely)

Google kann auf das Crowdsourcing nicht verzichten

Anzeige

Kann Google die unzähligen mit Google Maps verknüpften Daten überhaupt unter Kontrolle behalten? Der Kartendienst ist ein Wunderwerk, aber eben auch eine Herausforderung auf globaler Ebene. Am Crowdsourcing-Ansatz kann das Unternehmen deshalb nicht viel ändern. Es braucht die Informationen seiner Nutzer zu neuen Geschäften oder geänderten Straßennamen, um den Kartendienst aktuell zu halten. Google teilt dazu auf Anfrage mit: "Wir haben in Google Maps ausgeklügelte Spam-Erkennungs- und Schutzsysteme eingebaut und suchen immer nach Wegen, diese weiter zu verbessern. Wir sind auf das lokale Wissen angewiesen, welches die Community zu unseren Geo-Produkten beisteuert und wissen es zu schätzen, wenn sie Fehler melden, so dass wir diese schnell beheben können."

Für Seely ist klar, was Google besser machen könnte: Das Unternehmen müsste vor allem den Verifizierungsprozess nach jeder Veränderung eines Eintrags in Google Maps und Places verschärfen, sagt er, mit manuellen Kontrollen. Das würde deutlich mehr bürokratischen Aufwand für Google mit sich bringen, den scheut das Unternehmen offenbar. Die Frage, warum es nicht wenigstens deutlich darauf hinweist, dass die Einträge inkorrekt sein könnten, beantwortet Google nicht. Es gibt einen solchen Hinweis, aber er ist ganz unten in den Nutzungsbedingungen versteckt.

"Bing hat übrigens das gleiche Problem", schreibt er noch. "Die Microsoft-Leute fragten mich um Rat, wie sie es reparieren könnten, nachdem ich ein paar ihrer Manager genervt hatte. Aber daran gehalten haben sie sich nicht."

 Ein PR-Stunt mit dem Secret Service

eye home zur Startseite
TheUnichi 15. Jul 2014

Genial, genau das passende Bild gefunden. Genau so einen Menschen haben wir hier mit dem TE.

TheUnichi 15. Jul 2014

Ganz einfach. Versuchen tun es täglich tausende Menschen und da ist 1x eine Sache...

steadler 14. Jul 2014

Die Informationen, die JEDER eintragen und verändern kann sind auch mal ganz daneben...

Anonymer Nutzer 13. Jul 2014

Und der Platz tauchte nicht unter AH Platz auf Maps auf, sondern wurde einem nur gezeigt...

Mithrandir 13. Jul 2014

Das hat nichts mit Dummheit zu tun. Es bildet sich eine Schwarmintelligenz. Um dein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. Loh Services GmbH & Co. KG, Haiger
  4. J. Schmalz GmbH, Glatten bei Freudenstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 355,81€

Folgen Sie uns
       


  1. Mercedes-Benz

    "In einer perfekten Zukunft brauchen wir keine VR-Gehhilfen"

  2. Zehn Milliarden US-Dollar

    Apple-Zulieferer Foxconn plant Werk in den USA

  3. USA

    Ipad, Kindle und Nintendo Switch müssen ins Röntgengerät

  4. Radeon Software 17.7.2

    AMDs Grafiktreiber bringt massig Neuerungen

  5. Quartalsbericht

    Facebooks Belegschaft hat sich erheblich vergrößert

  6. Gigakombi

    Vodafone verbessert Datenpaket fürs Warten aufs Festnetz

  7. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  8. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  9. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  10. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. ...Dann für die Zukunft..

    Nforcer | 08:58

  2. Re: was kann da schon schief gehen !!!11drölf

    nicoledos | 08:56

  3. Re: Ich benutze zwar kein Android

    tunnelblick | 08:55

  4. Re: Was ist eigentlich aus den Feineinstellungen...

    AngryFrog | 08:55

  5. Re: Das ist doch Dummenverar....

    Sharkuu | 08:50


  1. 08:56

  2. 07:23

  3. 07:13

  4. 23:00

  5. 22:41

  6. 19:35

  7. 17:26

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel