Google: Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

Google ist dabei, eine neue Funktion für seinen Kartendienst Maps zu verteilen: Nutzer können damit öffentliche Veranstaltungen erstellen. Dabei lässt sich neben dem Namen und einer Beschreibung auch der Ort und der Veranstaltungszeitpunkt angeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-Maps-Nutzer können künftig selbst öffentliche Veranstaltungen erstellen.
Google-Maps-Nutzer können künftig selbst öffentliche Veranstaltungen erstellen. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Der Kartendienst Maps von Google erhält eine neue Funktion. Wie Android Police meldet, lassen sich damit öffentlich einsehbare Veranstaltungen erstellen. Google hat die Funktion bisher noch nicht offiziell bekanntgegeben, allerdings schon eine Hilfeseite dazu veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter im Service Desk (m/w/d)
    Techniklotsen GmbH, Bielefeld
  2. Product Designer UX/UI (m/f/d)
    ToolTime GmbH, Berlin
Detailsuche

Die Veranstaltungen werden über einen neuen Reiter im Menü "Meine Beiträge" verwaltet. Dort lässt sich auch eine neue Veranstaltung eintragen. Dabei haben die Nutzer die Möglichkeit, neben dem Namen und einer Beschreibung des Events auch das Datum, die Uhrzeit und natürlich die Adresse beziehungsweise den Veranstaltungsort anzugeben. Dieser kann ein bereits bestehender Ort sein wie etwa ein Café.

Die neue Funktion ist noch nicht für alle Nutzer freigeschaltet. Zudem ist nicht klar, nach welchen Kriterien Google dabei vorgeht. So schreibt Android Police, dass von zwei Autoren im gleichen Gebiet nur einer öffentliche Veranstaltungen erstellen kann. Unter Umständen hängt die Freischaltung auch vom Local-Guide-Level ab. Der Autor dieses Textes hat ein höheres Level als der Autor von Android Police, kann aber noch nicht auf die Events zugreifen.

Neue Funktion wird regional verfügbar sein

Google selbst sagt auf seiner Hilfeseite, dass die Funktion nicht in allen Regionen der Welt verfügbar sein wird. Denkbar ist, dass sie in Deutschland schlicht noch nicht zur Verfügung steht. Könnte auch sein, dass Google die Funktion in Wellen verteilt, so dass mancher Nutzer bereits darauf zugreifen kann, ein anderer hingegen nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 26. Mär 2019

Ist mir bekannt und ich zitiere: ''So können Sie nur zu interessanten Orten, also...

HeroFeat 26. Mär 2019

Also man könnte hier die Lynchmorde in Indien durch weitergeleitete Falschmeldungen über...

Sea 25. Mär 2019

Da haben unbedarfte User ihre Geburtstagsparty auch öffentlich geteilt und "eingeladen...

DeathMD 25. Mär 2019

also nicht die Idee an sich, aber ich habe das Gefühl, dass manche es dann extrem...

Usernäme 25. Mär 2019

Direkt Mal ne Freibier Party bei irgend nem fremden veranstalten



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /