Google: Maps-Nutzer können eigenes Street-View-Material erstellen

In viele Regionen der Welt hat Google bisher keine Street-View-Autos geschickt. Dort können Nutzer jetzt eigenes Bildmaterial einreichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nutzer können beispielsweise während des Fahrens Bildmaterial für Street View aufnehmen.
Nutzer können beispielsweise während des Fahrens Bildmaterial für Street View aufnehmen. (Bild: Google)

Google hat eine neue Funktion für Street View vorgestellt: Maps-Nutzer können künftig eigenes Bildmaterial einreichen, sollte es keines von Google selbst geben. Dafür ist lediglich ein ARCore-fähiges Smartphone oder Tablet notwendig und nicht mehr wie bisher eine 3D-Kamera. Google nennt die Aufnahmen Connected Photos.

Stellenmarkt
  1. SAP Entwickler (m/w/d) als Solutionmanager PM/AIN / PDMS
    BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. Mitarbeiter IT/IT-Systemadmnistrator (m/w/d)
    S-PensionsManagement GmbH, Köln
Detailsuche

Nachdem Nutzer das Bildmaterial erstellt und in Street View hochgeladen haben, passt Google die Bilder automatisch an. Sie werden rotiert, positioniert und in Street View eingebaut. Die Bilder sollen wie Googles eigenes Bildmaterial an der korrekten Stelle in Maps zu finden sein.

In der Karte werden die Nutzerbilder als blaue Punkte dargestellt. Googles eigenes Street-View-Material ist weiterhin an der durchgezogenen blauen Linie zu erkennen. Das Nutzermaterial kann genauso wie Googles Street-View-Bilder angeschaut werden, indem der Pegman auf die jeweilige Stelle gezogen wird.

Google will nicht kartografierte Bereiche sichtbar machen

Sollte es sowohl Google-Material als auch von Nutzern erstellte Street-View-Aufnahmen geben, wird Google seine eigenen verwenden. Mit der neuen Connected-Photos-Funktion sollen vor allem Bereiche in Street View sichtbar werden, die bislang noch nicht von Googles Kamerawagen erfasst wurden.

Golem Akademie
  1. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Unter anderem erhofft sich Google in ländlichen oder abgeschiedenen Gegenden eine bessere Versorgung mit Street-View-Material. Anhand der Nutzerbilder will Google zudem Maps-Daten aktualisieren, etwa zu Geschäften, die auf den Fotos zu sehen sind.

Die neue Funktion wird zunächst für Nutzer der Street-View-App in Toronto, New York, Austin, Nigeria, Indonesien und Costa Rica zur Verfügung stehen. Weitere Regionen sollen folgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 wohl am 19.01. bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /