Google Maps: Neue Entdecken-Funktion zeigt Umgebungshighlights an

Google hat in seine Maps-App eine Entdecken-Funktion eingebaut: Diese zeigt Empfehlungen zu Restaurants und Sehenswürdigkeiten an, berücksichtigt dabei das Wetter und ist lernfähig.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Entdecken-Funktion von Google Maps
Die neue Entdecken-Funktion von Google Maps (Bild: Screenshot Golem.de)

Künftig können Nutzer von Googles Karten-App Maps auf Empfehlungen für Restaurants, Cafés und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zurückgreifen. Die neue Entdecken-Funktion zeigt entsprechende Vorschläge an. Bei deren Auswahl werden die Tageszeit und das Wetter berücksichtigt.

  • Die neue Entdecken-Funktionen von Google Maps (Screenshot: Google.de)
  • Die neue Entdecken-Funktionen von Google Maps (Screenshot: Google.de)
  • Die neue Entdecken-Funktionen von Google Maps (Screenshot: Google.de)
Die neue Entdecken-Funktionen von Google Maps (Screenshot: Google.de)
Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d)
    itsc GmbH, Hannover, Essen
  2. IT-Mitarbeiter für den 1-Level-Support (m/w/d)
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
Detailsuche

So soll dem Nutzer etwa kein Spaziergang in einem Park vorgeschlagen werden, wenn es draußen regnet; abends wird er keine Vorschläge für Frühstückscafés finden. Laut Google werden bei den Vorschlägen die besten Ergebnisse erzielt, wenn der Nutzer die Standortverfolgung aktiviert hat.

Gewünschte Entfernung einstellbar

Neben Restaurants und Sehenswürdigkeiten gibt es innerhalb der Rubrik "Ausgehen" auch Vorschläge zu Theatern, Museen, Kinos und anderen Freizeitstätten. Zu jeder Empfehlung kann sich der Nutzer die Google-Bewertungen ansehen, falls vorhanden. Am Zielort angekommen, können weitere Informationen zum Ort abgerufen werden.

Bei der Suche nach Highlights in der Umgebung kann der Nutzer die Entfernung einstellen: Wählbar sind Zeiten zwischen 5 und 15 Minuten zu Fuß oder 10 beziehungsweise 20 Minuten mit dem Auto. Die Entdecken-Funktion soll im Laufe der Zeit lernen, welche Art von Empfehlungen dem Nutzer gefällt und die Vorschläge dementsprechend ausrichten.

Konkurrenz zu Foursquare und Co.

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit der neuen Entdecken-Funktion tritt Google in direkte Konkurrenz zu anderen Vorschlags-Apps wie Foursquare und Trip Advisor. Vorteilhaft für Google dürfte der Umstand sein, dass Maps auf deutlich mehr Geräten installiert sein dürfte als die Anwendungen der Konkurrenz.

Auf unserem HTC One (M8) ist die neue Entdecken-Funktion bereits verfügbar. Sie ist sowohl auf Android-Geräten als auch auf dem iPad und dem iPhone nutzbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hw75 25. Jul 2014

Die neue Version von Maps hakelt, ist langsam und hat viele Funktionen nicht mehr die es...

wurstfett 24. Jul 2014

Ja auf dem moto g konnte ich es durch einschalten des standorts aktivieren. Vorher war es...

bbhermann 24. Jul 2014

Wollte ihr euch auf folgendes einigen: Es ist neu in Maps aber allerdings eine mehr oder...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /