Abo
  • Services:

Google Maps: Kostenlose Karten in Frankreich nicht erlaubt

Google muss in Frankreich 500.000 Euro Schadensersatz zahlen, da das Unternehmen mit dem kostenlosen Angebot von Landkarten via Google Maps dem Wettbewerb geschadet hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Ist Google Maps wettbewerbsfeindlich?
Ist Google Maps wettbewerbsfeindlich? (Bild: Google)

Ein französisches Gericht hat Google zur Zahlung einer Strafe von 15.000 Euro sowie 500.000 Euro Schadensersatz an das französische Unternehmen Bottin Cartographes verurteilt.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Mittelfranken, Ansbach
  2. Hays AG, Würzburg

Bottin bietet wie Google Kartenmaterial an, erhebt anders als Google dafür aber Gebühren. Das Unternehmen warf Google vor, mit seinem kostenlosen Angebot andere Anbieter aus dem Markt drängen zu wollen und hatte Google deshalb verklagt. Einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP zu Folge setzte sich Bottin damit vor Gericht durch.

Laut AFP will Google gegen das Urteil Berufung einlegen. Google gibt sich in einer Stellungnahme gegenüber der Nachrichtenagentur überzeugt, sein kostenloses Angebot sei zum Vorteil von Internetnutzern und Websites.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

__destruct() 02. Apr 2012

Unabhängig von der Ansicht dessen: Was hat das damit zu tun, dass sie nicht den besseren...

petameter 06. Feb 2012

Genau das ist vorgesehen in jeder Form der Marktwirtschaft. Besser zu sein muss sich...

petameter 06. Feb 2012

Nein, Marktführerschaft ist kein Monopol, schon garkein kartelrechtlich relevantes. Wenn...

petameter 06. Feb 2012

Diese skandalöse Fehlentscheidung wird doch gerade mit marktwirtschaftlichen Argumenten...

petameter 06. Feb 2012

Als ich das las, konnte ich das kaum glauben... Dass die Verstrickungen von Wirtschaft...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /