Abo
  • IT-Karriere:

Google Maps: Google öffnet Kartendienst für Spielentwickler

Macher von standortbasierten Spielen dürfen sich künftig am reichen Datenschatz von Google Maps bedienen: Betreiber Google stellt ihnen die Kartendaten über Programmierschnittstellen und Unity-SDK zur Verfügung. Drei Map-basierte Mobilspiele sind bereits im Anmarsch.

Artikel veröffentlicht am , Stephan Freundorfer
Google bringt die Maps ins Mobilespiel.
Google bringt die Maps ins Mobilespiel. (Bild: Google)

Auch wenn die Pokémon-Go-Welle ein wenig abgeflaut ist, so hat Niantics mobile Monsterjagd doch gezeigt, wie leidenschaftlich Spieler ihre reale Umgebung erkunden, wenn man dieser eine motivierende virtuelle Ebene verpasst. Der Erfolg weckt Begehrlichkeiten und Nachahmer: Mit Apps wie Jurassic World: Alive, The Walking Dead Our World oder Ghostbusters World sollen 2018 auch Dinosaurier, Zombies und Geister in die Welt um uns herum entlassen und von Smartphone-Spielern entdeckt, gesammelt oder bekämpft werden.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven

Das Kartendaten-Material für die genannten Spiele kommt direkt aus Google Maps, die drei Titel dienen dem Internet-Unternehmen als Vorzeigeprodukte für die Programmierschnittstellen von Google Maps, die man ab sofort Spielemachern zur Verfügung stellen will. Allerdings sicher nicht aus purer Menschenfreundlichkeit - interessierte Entwickler dürfen sich über die offizielle Gaming-Webseite von Google Maps direkt an das Sales-Team des Konzerns wenden.

Spannend ist die Öffnung des Kartendienstes fürs Gaming auf jeden Fall, und das nicht nur in Bezug auf standortbasierte Mobilspiele. Laut eigenen Angaben geben die Google-Maps-Daten Zugriff auf über 100 Millionen 3D-Gebäude, Straßen, Sehenswürdigkeiten und Parks aus über 200 Ländern, die via Unity-Anbindung direkt in die Spiele-Engine gelangen und dort von den Entwicklern mit grafischen Elementen und Texturen individualisiert werden können. Womit es nun erheblich einfacher werden dürfte, die Zombie-Apokalypse in direkter Nachbarschaft des Spielers ausbrechen zu lassen.

Neben dem bestehenden Echtwelt-Datenschatz wirbt Google auch mit über 25 Millionen täglichen Updates, welche die Kartendaten akkurat halten, sowie der belastbaren Google-Maps-Infrastruktur, mir der sich auch rasches Nutzerwachstum stemmen lässt. Die Adressierung der Spielemacher in diesen Tagen kommt natürlich nicht von ungefähr: Man will die kommende Woche in San Francisco stattfindende GDC 2018 nutzen, um die spielerischen Möglichkeiten von Google Maps zu präsentieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)

subjord 17. Mär 2018

"WoW, Lol, Tetris, 2D-Mario, 3D-Mario, Mariokart, Sonic, CoD, Battlefield, Zelda, Fifa...

Surtalnar 16. Mär 2018

Das hättest du schon längst mit OpenStreetMap machen können. Die Datensätze von OSM sind...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    •  /