Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Satellitenbilder werden in hoher Auflösung bereitgestellt.
Googles Satellitenbilder werden in hoher Auflösung bereitgestellt. (Bild: Google)

Google Maps for Business imagery: Google verkauft Satellitenbilder

Der Suchmaschinenkonzern Google startet mit dem Verkauf von Satellitenaufnahmen an Unternehmen. Die Google-Maps-Bilder werden nicht nur in hoher Auflösung verkauft, sondern neben regulären RGB-Bildern werden auch NIR-Bilder (Nahes Infrarot) verkauft.

Anzeige

Google hat seinen Dienst Google Maps for Business Imagery gestartet. Allerdings vorerst nur für US-Kunden. Unternehmen aus den Vereinigten Staaten von Amerika können nun Satellitenbilder direkt von dem Suchmaschinenanbieter lizenzieren und für ihre Produkte nutzen. Die Auflösung liegt bei 15 cm pro Pixel. Verkauft werden Kacheln zu je 4.096 x 4.096 Pixeln, also einer Kantenlänge von etwas über 600 Metern. Die Positionsgenauigkeit der Bilder gibt Google mit 1 Meter an.

Geliefert werden die Bilder im JPEG-2000-Format. Für die Bilder verspricht Google das Blaue vom Himmel. Weniger als 1 Prozent der Fläche soll durch Wolken verdeckt sein. Dasselbe gilt für Rauch. Auch eine Eis- oder Schneebedeckung soll in den Bildern nur dann zu sehen sein, wenn es einerseits dauerhaft über dem Grund liegt und sich andererseits oberhalb der Grenze für Baumwachstum (Baumgrenze, Timberline) befindet. Schatten werden in den Bildern existieren. Das hängt allerdings von der Aufnahmesituation ab. Google verspricht, dass der Winkel, mit dem die Sonne auf die horizontale Ebene trifft, mindestens 30 Grad betragen soll. In bergigen Regionen kann es also durchaus zu signifikanten Abschattungen kommen.

Kunden bekommen regelmäßig neue Daten, wie Google verspricht. Wer die Bilder per Abonnement bezieht, bekommt in vielen Regionen einmal im Jahr neue Bilddaten. Vermutlich sind damit vor allem urbane Gebiete gemeint.


eye home zur Startseite
as (Golem.de) 22. Jul 2014

Hallo, Kann passieren. ;) Nee, der Fehler war schon blöd und dass dann die Korrektur...

nobs 18. Jul 2014

Also Google-Earth ist teilweise jahrealt und damit kann man auch arbeiten. Sooo viel...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Wolfsburg
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Robert Bosch GmbH, Bamberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  2. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  3. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  4. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  5. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  6. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  7. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  8. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  9. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  10. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 5T im Test: Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
Oneplus 5T im Test
Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Sicherheitsrisiko Oneplus-Smartphones kommen mit eingebautem Root-Zugang
  3. Smartphone-Hersteller Oneplus will Datensammlung einschränken

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Pocket Camp Animal Crossing baut auf Smartphones
  2. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

  1. Re: Traditionale Verkaufskanäle

    Niaxa | 16:08

  2. Re: Nööö 64Bit only würde viel mehr nerven..

    stiGGG | 16:08

  3. bloß nicht eine Sekunde nachdenken, ob man das...

    NachDenker | 16:04

  4. Re: Alles nur Image, Konzept hier, Studie da

    Der Spatz | 16:03

  5. Re: Die Allmachtsfantasien der Amis

    Daem | 16:00


  1. 14:39

  2. 14:24

  3. 12:56

  4. 12:30

  5. 11:59

  6. 11:51

  7. 11:45

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel