Abo
  • Services:
Anzeige
Project Loon: Nichts ist so lehrreich, wie Ballons aufsteigen zu lassen.
Project Loon: Nichts ist so lehrreich, wie Ballons aufsteigen zu lassen. (Bild: Google)

Google Loon: In 22 Tagen um die Welt

Project Loon: Nichts ist so lehrreich, wie Ballons aufsteigen zu lassen.
Project Loon: Nichts ist so lehrreich, wie Ballons aufsteigen zu lassen. (Bild: Google)

Auf der "Himmelsautobahn" hat ein Ballon des Projects Loon die Antarktis in drei Wochen umrundet. Mit den Ballons will Google unzugängliche Regionen der Erde mit WLAN versorgen.

Anzeige

In gut drei Wochen hat einer der Ballons von Project Loon tief im Süden den Erdball umrundet. Insgesamt haben Ballons des von Google ins Leben gerufenen Projekts mehr als 500.000 Kilometer zurückgelegt.

  • Die Route von Ballon I-167 rund um die Antarktis (Bild: Google)
  • Gestartet war der Ballon in Neuseeland. (Bild: Google)
  • Startvorbereitungen - die Ballons sollen in Zukunft Internet in entfernte Regionen der Erde bringen. (Bild: Google)
  • Die Energieversorgung übernehmen Solarzellen. (Bild: Google)
Die Route von Ballon I-167 rund um die Antarktis (Bild: Google)

Der Ballon I-167 trat seine Reise in Neuseeland an. Zunächst dümpelte er einige Tage über dem Pazifik. Dann erreichte er die sogenannten Roaring Forties, also den Bereich zwischen dem 40. und 50. Grad südlicher Breite. Dort toben Westwinde ungehindert von Land um den Globus - eine "autobahn in the sky", schreibt Google.

Zweite Runde um den Pol

Auf dieser Route nahm der Ballon ordentlich Fahrt auf und umrundete die Antarktis in etwas mehr als zwei Wochen. Dabei streifte er am elften Tag die untere Spitze Südamerikas und überquerte Südchile und -argentinien. Er ist inzwischen auf der zweiten Runde um die Südpolarregion. Er hat dabei den 500.000. Project-Loon-Kilometer zurückgelegt.

Zu dieser Zeit des Jahres die Stratosphäre zu durchqueren, sei eine schwierige Aufgabe, erklärt Google: Auf der Südhalbkugel ist gerade Herbst, und die Winde seien schwer vorherzusagen. Allerdings habe das Projekt inzwischen so viele Winddaten gesammelt, dass es die Ballonrouten recht gut vorausberechnen könne.

Abbiegen am Himmel

Außerdem sei die Pumpe, mit der das Volumen des Ballons verändert werden könne, verbessert worden. Die Pumpe kann zum Navigieren benutzt werden: Sie reguliert die Flughöhe. Der Ballon kann also zwischen den Luftschichten wechseln, in denen Winde in unterschiedlicher Richtung blasen. Durch die Veränderung der Höhe kann er also abbiegen.

Die Testflüge seien wichtig, erklärt Google: "Wir können stundenlang Computersimulationen laufenlassen. Aber nichts ist so lehrreich, wie zu allen vier Jahreszeiten Ballons in die Stratosphäre aufsteigen zu lassen."

Die Ballons sind als schwebende WLAN-Hotspots gedacht, die Internet in unzugängliche Regionen der Erde bringen. Sie sollen in einer Höhe von 20 Kilometern eingesetzt werden, wo die Windgeschwindigkeiten relativ moderat sind. Ein Ballon kann ein Gebiet mit einem Durchmesser von etwa 40 Kilometern versorgen. Mit Energie versorgt werden die Ballons durch Solarzellen.


eye home zur Startseite
PanicMan 07. Apr 2014

Also mir fallen da nur Richtantennen ein und selbst die haben maximal 5-10 km...

smonkey 04. Apr 2014

"Insgesamt haben Ballons des von Google ins Leben gerufenen Projekts mehr als 500.000...

Alexspeed 04. Apr 2014

... eher einmal um die Antarktis. Aber generell ist die Idee gut, nur leider von mit...

JensM 04. Apr 2014

Ich glaube der TE meinte mit unzugänglich, dass man dort nicht hingehen kann. Und weil...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. GK Software AG, Schöneck, Pilsen (Tschechische Republik)
  3. Deutsche Schillergesellschaft e. V., Marbach am Neckar
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  2. und 19% MwSt zurück bekommen
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  2. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  3. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  4. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  5. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  6. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  7. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  8. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

  9. Malware

    Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

  10. Skylake und Kaby Lake

    Debian warnt vor "Alptraum-Bug" in Intel-CPUs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mario Odyssey angespielt: Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
Mario Odyssey angespielt
Die feindliche Übernahme mit dem Schnauz
  1. Nintendo Firmware 3.00 bringt neue Funktionen auf die Switch
  2. Nintendo Switch Metroid Prime 4, echtes Pokémon und Rocket League kommen
  3. Arms im Test Gerade statt Aufwärtshaken

  1. Ob das Bestand hat?

    jude | 18:51

  2. luft ist shared medium

    le_watchdoge | 18:50

  3. Re: Alptraum? Naja.

    Koto | 18:50

  4. Re: BDSG

    ChMu | 18:47

  5. Re: die 16 - 300mm war schon super

    kommentar4711 | 18:47


  1. 18:32

  2. 18:15

  3. 18:03

  4. 17:47

  5. 17:29

  6. 17:00

  7. 16:23

  8. 15:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel