Google: LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten

Google hat bei seinen Nest-Kameras die Möglichkeit deaktiviert, die Status-LED bei der Aufnahme zu deaktivieren - aus Gründen der Privatsphäre. Viele Nutzer haben kein Verständnis für diesen Schritt: Die eingeschaltete LED würde Einbrecher auf die Kamera hinweisen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Nest-Kamera von Google
Eine Nest-Kamera von Google (Bild: Nest/Screenshot Golem.de)

In einer E-Mail hat Google Besitzer seiner Nest-Kameras darauf hingewiesen, dass sie die Status-LEDs der Sicherheitsprodukte nicht mehr deaktivieren können. Bisher konnten Nutzer die bei der Aufnahme automatisch aufleuchtende LED in den Einstellungen der Kamera ausschalten.

Stellenmarkt
  1. IT-Security Officer - Schwerpunkt IT-Compliance (m/w/d)
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Knowledge-Manager:in / Wissens- und Prozessmanager:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Wie 9to5Google schreibt, gibt Google als Grund in der E-Mail die Privatsphäre der Gefilmten an. Das aktivierte LED-Licht soll sicherstellen, dass sowohl der Besitzer der Kamera als auch andere wissen, dass gerade gefilmt werde. Nest-Besitzer sehen dies - wenig überraschend - jedoch etwas anders.

In einem Thread des Hilfeforums von Google beklagen sich zahlreiche Nutzer über den jüngsten Schritt. Viele haben sich eine oder mehrere Nest-Kameras gekauft, um ihr Haus zu schützen. Dank der deaktivierbaren LED konnten sie bisher unauffällig Personen filmen, die sich möglicherweise unberechtigt Zugang zum Gelände verschafft haben.

Kein unauffälliger Schutz vor Einbrechern mehr möglich

Mit den nun standardmäßig nicht mehr abschaltbaren LEDs ist eine unauffällige Überwachung hingegen weniger wahrscheinlich. Bei neueren Nest-Kameras soll sich die Aktivierungs-LED zumindest etwas dimmen, jedoch nicht ausschalten lassen.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  2. Microsoft 365 Security Workshop
    9.-11. Juni 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Einige Nutzer weisen darauf hin, dass sie die Kameras explizit deshalb gekauft haben, weil sie dank der abschaltbaren LED unauffällig waren - und verlangen eine Erstattung des Kaufpreises. Eine einfachere Lösung wäre es, die LED mit einem Streifen schwarzen Isolierbands abzukleben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekannt geworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
    Mikromobilität
    Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

    Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

  3. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

stetsbemueht 17. Aug 2019

... and screw up my hidden cam porn!

Iruwen 16. Aug 2019

Die DSGVO gilt im rein privaten Bereich nicht. Hier geht es um allgemeine...

Eheran 15. Aug 2019

Eine Kamera verhindert keinen Einbruch und wird zur Aufklärung auch nur wenig beitragen.

spagettimonster 15. Aug 2019

die frage ist eher ob wir erst eine rechtsvorschrift benötigen um besucher mit einer...

Test_The_Rest 15. Aug 2019

Es gibt nicht "die Leute". Es gibt viele unterschiedliche Menschen und viele haben...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /