Google: Lautstärkeregelung beim Casten mit Android 12 gestört

Mit Android 12 lässt sich beim Casten die Lautstärke eines Chromecast oder smarten Lautsprechers nicht mehr vom Smartphone aus ändern.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Cast mit Android 12 derzeit nur beschränkt nutzbar
Google Cast mit Android 12 derzeit nur beschränkt nutzbar (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Wer einen Google-Assistant-Lautsprecher, smarte Displays mit Google Assistant, einen Chromecast oder ein Android-TV-Gerät besitzt und diese Geräte per Google Cast mit einem Smartphone mit Android 12 steuert, muss sich derzeit mit einer Beschränkung abfinden: Aus der Ferne ist nach Angaben Betroffener über Google Cast keine Lautstärkeregelung mehr vom Smartphone aus möglich, wie ein Blick in den Google Issue Tracker zeigt.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter IT-Support im Geschäftsleitungsumfeld (m/w/d)
    Deutsche Vermögensberatung AG, Marburg
  2. Ingenieur (m/w/d) Prüftechnik 2D
    Eberhard AG Automations- und Montagetechnik, Schlierbach
Detailsuche

Derzeit ist keine Abhilfe bekannt, denn nicht nur die Lautstärketasten werden blockiert, sondern auch die Cast-Lautstärkeregelung des Betriebssystems ist ausgeblendet.

Im Issue Tracker bestätigt ein Google-Mitarbeiter die Probleme und gibt an, dass die Änderung aufgrund eines Rechtsstreits erfolgen musste. Zu dem Grund des Rechtsstreits machte Google keine Angaben und sagt, dass die Öffentlichkeit darüber nichts erfahren darf.

Android 12.1 soll Abhilfe bringen

Nach derzeitigem Kenntnisstand gibt es diese Beschränkungen nur, wenn auf dem Smartphone die aktuelle Android-Version installiert ist. Wer noch eine ältere Android-Version auf dem Smartphone besitzt, soll von den Beschränkungen bei Google Cast nicht betroffen sein. Mit Google Cast lassen sich Inhalte auf smarten Lautsprechern, smarten Displays, einem Chromecast oder einem Android-TV-Gerät abspielen. Diese Funktion steht weiterhin bereit.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach Angaben von Google soll es mit dem Erscheinen von Android 12.1 wieder möglich sein, die Lautstärke von Google-Assistant-Lautsprechern, smarten Displays mit Google Assistant sowie dem Chromecast und Android-TV-Geräten vom Smartphone aus zu steuern. Wann Android 12.1 erscheinen wird, teilte Google nicht mit.

Rechtsstreit zwischen Google und Sonos

Anfang 2020 hatte Sonos Google wegen Patentverletzung verklagt. Der Vorwurf lautete: Google Cast nutze Sonos-Patente ohne Genehmigung. Es wäre denkbar, dass dieser Rechtsstreit zu der Änderung in Android 12 geführt habe. Falls dem so ist, stellt sich die Frage, warum Google nicht rechtzeitig Vorkehrungen getroffen hat, damit es für Kunden die jetzigen Beschränkungen nicht gibt.

Im Sommer 2020 reagierte Google mit einer Gegenklage und warf Sonos Patentverletzung vor. Sonos soll mehrere Google-Patente ohne Genehmigung verwenden.

Im Mai 2021 erwirkte Sonos in Deutschland ein Verkaufsverbot für Google-Produkte, das aber wohl nie umgesetzt wurde. Auch in den USA gab ein Gericht Sonos im August 2021 recht und sah eine Patentverletzung durch Google.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /