Google kurz offline: Und das Internet stand still

Um 23:52 Uhr hat ein Ausfall mehrerer Google-Dienste, darunter auch die Suche, für Aufregung bei einigen Internetnutzern gesorgt. Nach fünf Minuten war alles vorbei.

Artikel veröffentlicht am ,
Google fiel für wenige Minuten aus.
Google fiel für wenige Minuten aus. (Bild: Screenshot Golem.de)

Wie die Google-Statusseite belegt, waren in der Nacht von Freitag auf Samstag praktisch alle Google-Dienste für wenige Minuten nicht erreichbar - darunter Calender, Mail, Talk und die Suche. Am 16. August von 23:52 bis 23:57 Uhr mitteleuropäischer Zeit verringerten sich laut den Analysten von GoSquared die Aufrufe der geprüften Seiten im Internet um rund 40 Prozent. Das lässt sich auf die häufige Nutzung der Google-Dienste zurückführen, allen voran die Suche.

Stellenmarkt
  1. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. Trainee UX Analyst & Researcher (m/w/d)
    AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig
Detailsuche

Diese hatte zuletzt die Nutzer mit vermehrten Captcha-Abfragen genervt, weswegen Alternativen wie Bing oder Yahoo in den Vordergrund rückten. Google ist jedoch weiter dominant. Der einstige Marktführer Altavista wurde am 8. Juli 2013 abgeschaltet. Einige Twitter-Nutzer erklärten während des Ausfalls Google für tot oder taten kund, alle würden nun in Panik ausbrechen. Besondere Schadenfreude rief die Tatsache hervor, dass die Google-Statusseite ebenfalls nicht erreichbar war.

Nachtrag vom 17. August 2013, 22:35 Uhr

Die Darstellung, der Traffic im Internet sei um 40 Prozent eingebrochen, war falsch. Laut GoSquared sank die Zahl der Pageimpressions um 40 Prozent. Allerdings kann sich GoSquared nur auf die selbst gemessenen Pageimpressions beziehen, und die sind nicht repräsentativ für das gesamte Internet. Thorsten Kleinz weist im Bildblog zu Recht darauf hin, dass die Traffic-Statistik des Decix keineswegs einen großen Einbruch des Traffics bestätigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


consulting 19. Aug 2013

Das war nur ein Vorgeschmäckle auf das, was den Usern blüht, wenn sie nicht handzahm...

peterkleibert 19. Aug 2013

Ganz schön versaut, sind diejenigen in Frankfurt. Man stelle sich vor da muss jede...

Andre S 19. Aug 2013

Nur weil google nich geht heisst das nicht das nich genausoviele Menschen hysterisch auf...

anonymnbg 19. Aug 2013

bei duckduckgo mit einem vorangestelltem "!google " suchen und man bekommt google qry...

zilti 18. Aug 2013

Der normale Bild-Leser hat eh nicht die geringste Ahnung, was der Unterschied ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /