Abo
  • Services:
Anzeige
Baidu will ein teilautonomes Auto vorstellen.
Baidu will ein teilautonomes Auto vorstellen. (Bild: Jason Lee/Reuters)

Google-Konkurrenz: Teilautonomes Auto aus China soll schlau wie ein Pferd sein

Baidu will ein teilautonomes Auto vorstellen.
Baidu will ein teilautonomes Auto vorstellen. (Bild: Jason Lee/Reuters)

Der chinesische Internetkonzern Baidu plant ein teilautonomes Auto ähnlich wie das von Google zu entwickeln. Es solle noch 2015 auf den Straßen der chinesischen Hauptstadt erprobt werden, sagte der Forschungschef des Unternehmens. Dabei kooperiert Baidu mit BMW.

Anzeige

Baidu werde mit einem teilautonomen Fahrzeug bald Tests in Peking unternehmen, kündigte der Forschungschef Yu Kai in der South China Morning Post an. Das Fahrzeug solle intelligent genug agieren, um abhängig von der Straßensituation selbst fahren und lenken zu können - ähnlich wie ein Pferd, das trotz Reiter eigene Entscheidungen treffen kann. Die Pferdeanalogie wird mit teilautonomen Fahrzeugen gelegentlich gebraucht: Die Fahrzeuge sollen den Fahrer nicht ersetzen, dieser kann die Zügel aber je nach Wunsch locker oder fester fassen - sprich, er kann auch selbst fahren.

Schon im Juli 2014 hatte The Next Web von den Plänen des chinesischen Internetkonzerns Baidu berichtet, ein Fahrzeug zu entwickeln, das selbst fahren kann. Im März 2015 bekräftigte Baidus Chef Robin Li die Pläne des Unternehmens. Im September 2014 berichtete die Nachrichtenagentur Reuters, dass BMW mit Baidu in China kooperiere und extrem hochauflösendes Kartenmaterial des Internetkonzerns für seine Testfahrzeuge nutzen wolle. Die Versuchsfahrzeuge sollten auf Stadtautobahnen in Peking und Schanghai erprobt werden, hieß es damals.

Google hatte Ende 2014 einen voll funktionsfähigen Prototyp seines selbstkonstruierten und selbstfahrenden Autos vorgestellt. Das im Mai 2014 gezeigte Modell war hingegen nur ein Mock-up. Das Fahrzeug wird derzeit in den USA in einigen Gegenden erprobt. Das Auto bietet Platz für zwei Passagiere.

Automobilhersteller rüsten in der Regel bestehende Fahrzeuge mit Technik zum autonomen Fahren aus, während Google gleich ein komplettes Auto gebaut hat, das selbstständig durch die Stadt und über Land fahren kann.


eye home zur Startseite
cuthbert34 28. Apr 2015

Aber vielleicht schlauer als viele deutsche Autofahrer?

Dwalinn 23. Apr 2015

Ich dachte immer die müssen einen mitnehmen. Ich war zwar nie so betrunken das ich in...

alphanerd 23. Apr 2015

K.T.

unknown75 23. Apr 2015

fährt mein Auto weg oder fängt es an zu steigen wenn es mal Laut knallt? ;-) (meine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Essen
  2. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen
  3. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  2. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  3. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  4. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  5. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  6. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  7. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  8. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  9. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  10. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: schöne belanglose Unterhaltungen...

    Dieselmeister | 07:58

  2. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    ckerazor | 07:58

  3. 200km ist aber für ein Paket Fahrer ja nun nicht...

    Mastercontrol | 07:57

  4. Re: wer tut sich heute unter 2gb an?!

    TechNick | 07:56

  5. Re: Immerhin ne alternative zu hd+

    thorben | 07:55


  1. 07:40

  2. 07:21

  3. 16:57

  4. 16:25

  5. 16:15

  6. 15:32

  7. 15:30

  8. 15:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel