• IT-Karriere:
  • Services:

Google, Kingdom, Microsoft: Sonst noch was?

Was am 9. Oktober 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Google, Kingdom, Microsoft: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Google erweitert Geräuscherkennung: Mit der Live-Transcribe-Funktion von Android lassen sich nicht nur Gespräche verschriftlichen, sondern auch Alltagsgeräusche erkennen. Zehn weitere Geräusche werden jetzt erfasst, unter anderem Bellen und Babyschreien. Die Funktion soll Personen mit Hörschäden auf die Geräusche aufmerksam machen, etwa durch eine Textnachricht mit Vibration.

Stellenmarkt
  1. GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg

Kingdom Come Deliverance wird verfilmt: Der Produzent Erik Barmack (Dark, The Rain) arbeitet an einer Verfilmung des Rollenspiels Kingdom Come Deliverance. Auch das Spielstudio Warhorse ist an dem Projekt beteiligt. Ob Kingdom zu einem Film oder einer Serie wird, steht laut Variety noch nicht fest.

Bundesrat verabschiedet Regeln gegen Abmahnmissbrauch: Nach dem Bundestag hat auch der Bundesrat neuen Regelungen gegen den Abmahnmissbrauch zugestimmt. Die Regeln sollen verhindern, das Unternehmen ihren Konkurrenten mit unfairen Abmahnungen zusetzen.

Preisvergleich im Edge-Browser: Microsoft entwickelt derzeit ein Preisvergleichstool für den Dienst Collections. Das Plugin soll in Microsoft Edge genutzt werden können. Das berichtet das US-Magazin The Verge. Zunächst wird sich das Tool allerdings auf den US-Markt beschränken.

Magenta TV für Android TV und Samsungs Smart-TVs: Die Telekom hat die Magenta-TV-App für weitere Plattformen veröffentlicht. Magenta TV gibt es somit auch für Android TV sowie für Smart-TVs von Samsung, sofern diese nach 2016 auf den Markt gekommen sind. Magenta TV bietet Fernsehen über das Internet. Außerdem hat sich die Telekom einige Exklusivinhalte gebucht, die es in anderen Streaming-Abos erst später ins Sortiment nimmt, wenn überhaupt.

5G im Kernnetz ohne Huawei: Der größte belgische Mobilfunkprovider Proximus wird sein 5G-Kernnetzwerk mit dem schwedischen Netzwerkausrüster Ericsson aufbauen. Das teilten beide Unternehmen am 9. Oktober mit. In vielen Ländern der EU wurde der chinesische Ausrüster Huawei im 5G-Kernnetz ausgeschlossen, ist aber im wichtigeren Radio Access Network (RAN) weiter der entscheidende Ausrüster.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...
  2. 4,49€
  3. gratis

Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

    •  /