Abo
  • Services:
Anzeige
In der neuen Version des Google-Kalenders können Nutzer wieder die Monatsansicht nutzen.
In der neuen Version des Google-Kalenders können Nutzer wieder die Monatsansicht nutzen. (Bild: Google)

Google Kalender: Google bringt die Monatsansicht zurück

In der neuen Version des Google-Kalenders können Nutzer wieder die Monatsansicht nutzen.
In der neuen Version des Google-Kalenders können Nutzer wieder die Monatsansicht nutzen. (Bild: Google)

Dass Google bei einem Update Ende 2014 die Monats-Ansicht der Kalender-App entfernt hatte, haben dem Unternehmen zahlreiche Nutzer übel genommen. In der neuen Version lässt sich der Monat wieder komplett betrachten.

Anzeige

Google hat offenbar auf seine Nutzer gehört: In der auf Google+ angekündigten neuen Version des Google-Kalenders für Android-Geräte wird es wieder eine Monatsansicht geben. Google hatte bei einem Update im November 2014 die bei fast allen Kalender-Apps zum Standard gehörende Ansicht entfernt, was bei den Nutzern zu Unmut geführt hatte.

  • In der neuen Version des Google-Kalenders können Nutzer wieder die Monatsansicht nutzen. (Bild: Google)
In der neuen Version des Google-Kalenders können Nutzer wieder die Monatsansicht nutzen. (Bild: Google)

Daraufhin hat es im Play Store negative Bewertungen gehagelt, viele Nutzer kündigten an, auf eine andere Kalender-App zu wechseln. Mit der Version 5.2 kann schließlich der Monat wieder ganz klassisch formatfüllend auf dem Display des Smartphones betrachtet werden.

Aktuell nur aufklappbare Monatsansicht

Zwar gab es bisher eine aufklappbare Monatsansicht, diese zeigte allerdings nicht an, welche Termine an welchen Tagen vorhanden sind - sondern nur, dass es generell welche gibt. Zudem belegt sie nur die Hälfte des vorhandenen Platzes und kann nicht dauerhaft geöffnet bleiben. Zu den weiteren Neuerungen gehören leichter wechselbare Ansichtsoptionen, da diese jetzt im Navigationsmenü untergebracht sind.

Im Februar 2015 hatte Google dem Kalender bereits zahlreiche Verbesserungen verpasst. Zu den Neuerungen gehörten unter anderem eine Verknüpfung mit Google Drive, die Möglichkeit, ics-Dateien zu importieren und auf einen Blick mehr Termine betrachten zu können.

Auch iOS-App soll Verbesserungen erhalten

Die neue Version des Google-Kalenders soll innerhalb der nächsten Tage verteilt werden. Auf unseren Geräten können wir die Version 5.2 noch nicht installieren. Auch die iPhone-Version soll laut Google verbessert werden, genauere Details dazu sind allerdings nicht bekannt.


eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 13. Apr 2015

Die wollte ich unbedingt haben. Wozu ein Full-HD-Display, wenn man dann nur...

nolonar 11. Apr 2015

Es werden nicht immer Funktionen entfernt, die fehlen. Häufig fehlen Funktionen, weil...

violator 10. Apr 2015

Ja, da kommt der Impuls aber eben nicht von der Abteilung, sondern von Herrn Müller im...

Atzeonacid 10. Apr 2015

Jawoll, ein ganzer Post voller Humor und er gehört mir, mir allein! *Wer eine Anspielung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. LAWO Informationssysteme GmbH, Rastatt
  3. technotrans AG, Sassenberg
  4. BG-Phoenics GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Warcraft: The Beginning, Fast & Furious 7, Fast & Furious 6, Jurassic World, Gladiator und...
  2. 59,90€ (Vergleichspreis ca. 79€)
  3. 529€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


  1. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  2. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  3. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  4. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  5. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  6. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  7. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  8. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  9. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  10. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
Bundestagswahl 2017
Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Störerhaftung abgeschafft Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe

  1. Re: Nur Netflix?

    matok | 20:23

  2. Re: Für diesen Müll hat CBS Axanar getötet

    David64Bit | 20:22

  3. Re: Klingonen neue Goa'uld?

    ArcherV | 20:22

  4. Apropos BluRay...

    David64Bit | 20:21

  5. Re: Habe erst die erste Folge gesehen

    azeu | 20:18


  1. 19:13

  2. 18:36

  3. 17:20

  4. 17:00

  5. 16:44

  6. 16:33

  7. 16:02

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel