Abo
  • IT-Karriere:

Google: Juli-Sicherheitsupdate für Android ist da

Mit dem Juli-Update patcht Google wieder Sicherheitslücken aus seinem Android-Betriebssystem. Dieses Mal betrifft es vor allem Medien. Wegen Fehlern beim Bounds-Check lässt sich Schadsoftware in HEVC-Dateien verstecken.

Artikel veröffentlicht am ,
Androiden müssen gepatcht werden. (Symbolbild)
Androiden müssen gepatcht werden. (Symbolbild) (Bild: Getty Images/Hulton Archive)

Google hat Informationen zu den neuen Sicherheits-Patchleveln 2019-07-01 und 2019-07-05 veröffentlicht. Auch im Juli muss Google einige Fehler aus dem Betriebssystem entfernen. Besonders problematisch sind Fehler im Media-Framework. Aufgrund von mangelhaftem Bounds-Check lässt sich in Dateien, die per HEVC-Decoder verarbeitet werden, Schadcode verstecken. Dieser Angriffscode kann zudem mit ziemlich hohen Rechten ausgeführt werden.

Stellenmarkt
  1. Newsfactory GmbH, Augsburg
  2. Hays AG, Nürnberg

Ähnlich kritisch ist ein Fehler in System-Komponenten bei der Verarbeitung von DNS-Daten. Dazu kommt ein weiterer Fehler im Media-Framework, der nicht im Detail dokumentiert wird. Diese Fehler allein reichen, um möglichst schnell die Patches auf Android-Systemen einzuspielen.

Nicht ganz so hohe Priorität haben zwei Fehler im System, die das Erschleichen höherer Rechte ermöglichen, was vor allem in Kombination mit anderen Sicherheitslücken interessant ist. Insgesamt beseitigt Google mit dem Patchlevel 2019-07-01 zwölf Sicherheitslücken.

Wie immer wird auch mit Sicherheitslücken, die Qualcomm betreffen, offen umgegangen. Mehr als ein Dutzend Probleme behebt der Patchlevel 2019-07-05, die für Anwender natürlich nur dann von Interesse sind, wenn die Hardware Qualcomm-Komponenten einsetzt. Betroffen sind dieses Mal unter anderem das WLAN und die Audiobereiche.

Die ersten Updates dürften wie immer bereits verteilt werden oder sind zumindest in der Vorbereitung. Google gibt die Veröffentlichung für die Pixel-Geräte auch im Juli bereits an, allerdings fehlt noch das Security-Bulletin. Partner wie Huawei, LG, Nokia und Samsung listen bereits Update-Informationen im Detail. Im deutschen Motorola-Blog ist der Infostand derzeit noch auf den Monat Juni datiert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X für 189,90€, Asus ROG Crosshair VIII Formula Mainboard für 499...
  3. 45,79€

0110101111010001 04. Jul 2019

ich steck noch irgendwo in 2018 fest

dragnod0 04. Jul 2019

Kleiner Funfact ... es ist zwar gespiegelt, die Einstellung auf dem Bild kommt im Film...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    •  /