Abo
  • Services:
Anzeige
Mit Kitkat begann der Jahresrhythmus für neue Android-Hauptversionen.
Mit Kitkat begann der Jahresrhythmus für neue Android-Hauptversionen. (Bild: Nestlé)

Google: Jedes Jahr eine neue Android-Hauptversion

Mit Kitkat begann der Jahresrhythmus für neue Android-Hauptversionen.
Mit Kitkat begann der Jahresrhythmus für neue Android-Hauptversionen. (Bild: Nestlé)

Es ist kein Zufall und das aktuelle Konzept bei Google: Jedes Jahr wird es eine neue Hauptversion von Android geben. Zuvor kamen neue Hauptversionen auch mal im Halbjahresrhythmus.

Anzeige

Seit Android 4.4 alias Kitkat erscheinen neue Hauptversionen von Android im Jahresabstand. Das sei das derzeitige Veröffentlichungsschema von neuen Android-Versionen, jedenfalls von den Hauptversionen, erklärte Googles Vice President of Engineering für den Android-Bereich, Hiroshi Lockheimer, im Gespräch mit Fast Company. Damit hat Google offiziell bestätigt, was sich bereits aus der Vergangenheit ergeben hatte.

"Als wir zu einer Plattform herangewachsen sind, haben wir bemerkt, dass eine vernünftige Berechenbarkeit für die gesamte Industrie wichtig ist", sagte Lockheimer und benennt Entwickler, Hersteller, Netzbetreiber und Kunden als Teile der Industrie. Daher sei es zu einem "jährlichen Rhythmus großer Versionen" gekommen. Somit sei für dieses Jahr Android M geplant und für kommendes Jahr könne man erahnen, was passiert.

Mit Android 4.4 kam der Wandel

Android 4.4 hatte Google Ende Oktober 2013 veröffentlicht. Rund ein Jahr später erschien dann Anfang November 2014 Android 5.0 alias Lollipop. Für dieses Jahr wird Android M erwartet, eine Versionsnummer ist noch nicht offiziell bekanntgegeben worden. Auch die Bezeichnung steht noch nicht fest. Google benennt alle Hauptversionen von Android nach unterschiedlichen Süßspeisen und geht dabei nach dem Alphabet. Aktuell ist es Lollipop, so dass der nächste Beiname mit M beginnen wird.

Es wird erwartet, dass Google diese Woche anlässlich der Entwicklerkonferenz Google I/O einen ersten Blick auf die nächste Android-Hauptversion gewährt. Möglicherweise wird es wie bei Lollipop erst einmal nur eine Vorabversion geben, bis dann die fertige Version voraussichtlich im Herbst 2015 erscheint. Google wird den kompletten Beinamen von Android M wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Die Google I/O findet am 28. und 29. Mai 2015 im Moscone Center in San Francisco statt. Die Erlaubnis, ein Ticket zu kaufen, wurde wie bereits im vergangenen Jahr verlost; mittlerweile sind keine Eintrittskarten mehr zu bekommen. Zahlreiche Sessions können allerdings im Livestream verfolgt werden; auf der Internetseite der Google I/O können sich Interessierte eine eigene Agenda erstellen.


eye home zur Startseite
Leo K. 28. Mai 2015

Hab ich das gesagt, dass sie sich dafuer interessieren sollen? Nein. Ist trotzdem schade.

rabatz 27. Mai 2015

Nicht die vorderste Versionsnummer ist Indikator für eine neue Major-Release, sondern...

ip (Golem.de) 27. Mai 2015

danke für den netten Hinweis, der Tippfehler wurde gleich korrigiert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Weiherhammer
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. BWI GmbH, Leipzig, deutschlandweit
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 6,99€
  2. (-85%) 1,49€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  2. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  3. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  4. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  5. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  6. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  7. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  8. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  9. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  10. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Die Kündigungsfristen sind ok.

    Psy2063 | 08:51

  2. Re: Nicht Jahre warten, sondern AMD kaufen.

    capprice | 08:50

  3. Re: Grüner Populisten Bullshit

    bombinho | 08:49

  4. Re: Kabelrouter sind doch eh der scheiß...

    photoliner | 08:48

  5. Re: Es ist ekelhaft wie sich diese Städte verkaufen

    windermeer | 08:45


  1. 08:52

  2. 07:49

  3. 07:35

  4. 07:18

  5. 19:09

  6. 16:57

  7. 16:48

  8. 16:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel