Abo
  • Services:
Anzeige
Mit Kitkat begann der Jahresrhythmus für neue Android-Hauptversionen.
Mit Kitkat begann der Jahresrhythmus für neue Android-Hauptversionen. (Bild: Nestlé)

Google: Jedes Jahr eine neue Android-Hauptversion

Mit Kitkat begann der Jahresrhythmus für neue Android-Hauptversionen.
Mit Kitkat begann der Jahresrhythmus für neue Android-Hauptversionen. (Bild: Nestlé)

Es ist kein Zufall und das aktuelle Konzept bei Google: Jedes Jahr wird es eine neue Hauptversion von Android geben. Zuvor kamen neue Hauptversionen auch mal im Halbjahresrhythmus.

Anzeige

Seit Android 4.4 alias Kitkat erscheinen neue Hauptversionen von Android im Jahresabstand. Das sei das derzeitige Veröffentlichungsschema von neuen Android-Versionen, jedenfalls von den Hauptversionen, erklärte Googles Vice President of Engineering für den Android-Bereich, Hiroshi Lockheimer, im Gespräch mit Fast Company. Damit hat Google offiziell bestätigt, was sich bereits aus der Vergangenheit ergeben hatte.

"Als wir zu einer Plattform herangewachsen sind, haben wir bemerkt, dass eine vernünftige Berechenbarkeit für die gesamte Industrie wichtig ist", sagte Lockheimer und benennt Entwickler, Hersteller, Netzbetreiber und Kunden als Teile der Industrie. Daher sei es zu einem "jährlichen Rhythmus großer Versionen" gekommen. Somit sei für dieses Jahr Android M geplant und für kommendes Jahr könne man erahnen, was passiert.

Mit Android 4.4 kam der Wandel

Android 4.4 hatte Google Ende Oktober 2013 veröffentlicht. Rund ein Jahr später erschien dann Anfang November 2014 Android 5.0 alias Lollipop. Für dieses Jahr wird Android M erwartet, eine Versionsnummer ist noch nicht offiziell bekanntgegeben worden. Auch die Bezeichnung steht noch nicht fest. Google benennt alle Hauptversionen von Android nach unterschiedlichen Süßspeisen und geht dabei nach dem Alphabet. Aktuell ist es Lollipop, so dass der nächste Beiname mit M beginnen wird.

Es wird erwartet, dass Google diese Woche anlässlich der Entwicklerkonferenz Google I/O einen ersten Blick auf die nächste Android-Hauptversion gewährt. Möglicherweise wird es wie bei Lollipop erst einmal nur eine Vorabversion geben, bis dann die fertige Version voraussichtlich im Herbst 2015 erscheint. Google wird den kompletten Beinamen von Android M wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

Die Google I/O findet am 28. und 29. Mai 2015 im Moscone Center in San Francisco statt. Die Erlaubnis, ein Ticket zu kaufen, wurde wie bereits im vergangenen Jahr verlost; mittlerweile sind keine Eintrittskarten mehr zu bekommen. Zahlreiche Sessions können allerdings im Livestream verfolgt werden; auf der Internetseite der Google I/O können sich Interessierte eine eigene Agenda erstellen.


eye home zur Startseite
Leo K. 28. Mai 2015

Hab ich das gesagt, dass sie sich dafuer interessieren sollen? Nein. Ist trotzdem schade.

rabatz 27. Mai 2015

Nicht die vorderste Versionsnummer ist Indikator für eine neue Major-Release, sondern...

ip (Golem.de) 27. Mai 2015

danke für den netten Hinweis, der Tippfehler wurde gleich korrigiert.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROTEXMEDICA GMBH, Trittau
  2. Emsland-Stärke GmbH, Emlichheim
  3. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  4. IHK für München und Oberbayern, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. inklusive Wonder Woman Comic

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: Taschenrechnerbug behoben?

    sio1Thoo | 03:31

  2. Re: Viel viel zu spät. Viel.

    Pwnie2012 | 03:22

  3. Re: Wasserstoff

    Katsuragi | 02:39

  4. Re: gegen Kostenerstattung abgeschaltet... Warum?

    masel99 | 01:34

  5. für musiker sicher auch sehr interessant

    jonoj | 00:53


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel