Abo
  • Services:
Anzeige
Zahl der Anträge nimmt rapide zu.
Zahl der Anträge nimmt rapide zu. (Bild: Google)

Google: "Immer mehr Regierungsabfragen zu Nutzerdaten"

Zahl der Anträge nimmt rapide zu.
Zahl der Anträge nimmt rapide zu. (Bild: Google)

Google beklagt, dass die Überwachung der Nutzerdaten durch Regierungen stark zunimmt. Die meisten behördlichen Anordnungen zu Google-Konten oder -Diensten kamen aus den USA. Aber auch Deutschland ist unter den Top 5.

Google hat seinen Transparency Report für Regierungsabfragen zu Nutzerdaten für die Zeit von Januar bis Juni 2012 vorgelegt. Dorothy Chou, Senior Policy Analyst bei Google, erklärte im Blog des Unternehmens: "Dies ist das sechste Mal, dass wir diese Daten veröffentlichen, und ein Trend ist klargeworden: Die Überwachung durch Regierungen nimmt zu"

Anzeige

In der ersten Hälfte des Jahres 2012 gab es 20.938 Anforderungen zur Herausgabe von Nutzerdaten, die 34.614 Nutzerkonten betrafen. Bei dem ersten Transparency Report von Google im zweiten Halbjahr 2009 waren es erst 12.539 Anfragen von Regierungsbehörden und Gerichten.

Die meisten behördlichen Anordnungen zu Google-Konten oder -Diensten kamen mit 7.969 aus den USA, gefolgt von 2.319 Anfragen aus Indien, 1.566 aus Brasilien, 1.546 aus Frankreich und 1.533 aus Deutschland.

Zudem erhielt Google 1.791 Aufforderungen von Regierungen, Inhalte zu löschen. Entfernungen von Inhalten werden zum Beispiel aufgrund von vermeintlichen Verleumdungen, Datenschutz und Sicherheit, Regierungskritik oder Bedrohung der nationalen Sicherheit gefordert.

Google erklärt zum Beispiel zu Australien: "Wir haben ein Ersuchen von einer staatlichen Behörde erhalten, ein Youtube-Video mit Aussagen gegen Angehörige der Strafverfolgungsbehörden zu löschen. Wir sind diesem Ersuchen nicht nachgekommen."

"Aufgrund einer gerichtlichen Verfügung haben wir acht Suchergebnisse mit Links zu Websites, auf denen die Ehefrau eines Politikers verleumdet wird, gelöscht", berichtet Google zu Deutschland. Von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien erhielt Google ein Ersuchen um Löschung eines Youtube-Videos, das "anstößige Sprache im Zusammenhang mit der Polizei" enthielt. Die Anzahl der erhaltenen Anträge auf Entfernung von Inhalten aus Deutschland ist im Berichtzeitraum um 140 Prozent gestiegen.

Kritik an der türkischen Regierung bei Youtube unerwünscht

Aus der Türkei hat Google von der Behörde für Informations- und Kommunikationstechnologie 148 Löschersuchen für 426 Youtube-Videos, von Blogs bei Blogger, eines Google-Dokuments und eines Suchergebnisses erhalten, die damit begründet werden, dass in diesen Inhalten Kritik an Atatürk, der Regierung oder an der nationalen Identität und nationalen Werten der Türkei geübt werde. "Wir haben den Zugriff auf 63 Prozent der Youtube-Videos für türkische Nutzer gesperrt", in den anderen Fällen sei den Ersuchen nicht entsprochen worden.

Im vergangenen Monat sind für die Google-Suche wegen Urheberrechtsverletzungen Anträge von 1.442 Unternehmen auf Entfernung von 8.255.076 URLs beantragt worden, betroffenen waren 32.916 Domains.


eye home zur Startseite
neocron 15. Nov 2012

Richter ... muharr ... :) geht das schon wieder los! wen sollte es interessieren, und...


Proteus News und Aktuelles / 15. Nov 2012



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. MöllerTech International GmbH, Bielefeld
  4. OSRAM GmbH, Garching bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    __destruct() | 00:11

  2. Sind die nach 2-3 Jahren auch alle so schimmelgelb?

    quineloe | 00:02

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 25.05. 23:59

  4. Re: Kann ich mit Alditalk nicht bestätigen

    Gunah | 25.05. 23:49

  5. Re: Coole Sache aber,

    Sharra | 25.05. 23:49


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel