Abo
  • IT-Karriere:

Google: Huawei bootet erfolgreich Fuchsia OS auf dem Honor Play

Ein Bootprozess des Kernels ist bereits möglich: Huawei konnte Fuchsia OS bereits auf einem Kirin-970-Chip testen. Die Chinesen werden wohl zu den ersten OEMs gehören, die das von Android komplett unabhängige Google-Betriebssystem nutzen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Honor Play kann den Fuchsia-OS-Kernel booten.
Das Honor Play kann den Fuchsia-OS-Kernel booten. (Bild: Huawei)

Huawei ist einer der ersten Hersteller, die Googles kommendes Betriebssystem Fuchsia OS einsetzen wollen. Das berichtet die Entwicklerpublikation XDA Developers und beruft sich auf einen Quellcode-Commit innerhalb des Projektes. Ein erstes Testsubjekt ist das Smartphone Honor Play, das Huawei auf der IFA 2018 vorgestellt hat. Es nutzt den Kirin-970-Chip und soll 330 Euro kosten, berichtete Golem.de zur Messe.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim

Das Besondere an Fuchsia OS ist, dass es nicht auf einem herkömmlichen Linux-Kernel basiert und dementsprechend nicht mit dem momentan verbreiteten Android-Betriebssystem verwandt ist. Googles neues Betriebssystem setzt stattdessen auf einen selbstentwickelten Microkernel namens Zircon, der in der Programmiersprache C++ geschrieben ist. Laut XDA Developers habe Huawei es geschafft, mit dem Kirin-970-SoC des Honor Play bereits den Kernel zu booten - ein erster Schritt in Richtung Produktiveinsatz. Den gleichen Chip nutzen auch andere Huawei-Produkte wie das Mate 20, das Mate 20 Pro und das Huawei Mate 10.

GUI erinnert an Windows und MacOS

Es ist noch nicht ganz klar, was Fuchsia OS letztlich anders machen wird als das weit verbreitete Android. Erste Berichte einer möglichen grafischen Benutzeroberfläche lassen vermuten, dass es sich dabei um ein auf Multitasking fokussierendes Betriebssystem handeln wird, bei dem mehrere Anwendungen in Fenstern laufen. Das erinnert stark an Desktop-Betriebssysteme wie Windows, MacOS und GUIs wie Gnome für Linux. Fuchsia OS mit seiner Armadillo UI wird dabei auch stark auf Drag-and-Drop-Mechaniken setzen.

Obwohl ein bootbarer Kernel eine gute Nachricht für Interessenten des Betriebssystems ist, ist es noch recht weit von einem ansatzweisen Releasetermin entfernt. Eines ist jedoch ziemlich sicher: dass Huawei wohl zu den ersten OEMs zählen wird, der Geräte mit der Android-Alternative anbieten wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 199,90€

Anonymer Nutzer 27. Nov 2018

Ich meinte "out-of-the-Box", ohne sich selbst mit einem Laptop und einem Android-Image...

jose.ramirez 26. Nov 2018

Das Niveau von Golem wird und wird einfach nicht besser.

jose.ramirez 26. Nov 2018

Warum nicht? Linux ist das grösste Gemeinschaftsprojekt der Menschheit und es steht...

jose.ramirez 26. Nov 2018

Welche Lizenz wird verwendet? Ich habe gehört es handelt sich um die vogelfreie BSD...

ldlx 26. Nov 2018

Sehe ich ähnlich. Das Ding hat nicht nach draußen zu telefonieren. Was mir bei Linux...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
    Indiegames-Rundschau
    Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
    2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
    3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

      •  /