• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Hinweise auf zusätzliches Teleobjektiv beim Pixel 4

Googles Pixel 4 wird zwei Hauptkameras haben, so viel ist bereits bekannt - nicht bekannt ist allerdings, worum es sich beim zweiten Objektiv handeln wird. Im Quellcode der Google-Fotos-App der kommenden fünften Beta-Version von Android Q gibt es Hinweise auf ein Teleobjektiv.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 4 wird eine Dualkamera haben.
Das Pixel 4 wird eine Dualkamera haben. (Bild: Google)

Die Macher der Webseite XDA Developers haben Hinweise darauf gefunden, dass Google bei seinem kommenden Pixel 4 eine zweite Kamera mit einem Teleobjektiv einbauen könnte. Dass das Pixel 4 zwei Kameras haben wird, hatte Google bereits selbst bestätigt - nicht aber, ob die zweite Kamera ein Superweitwinkel- oder ein Teleobjektiv haben wird.

Stellenmarkt
  1. p.a. GmbH Engineering Services Prozess Automation, Poing
  2. SEITENBAU GmbH, Konstanz

Im Quellcode der neuen Version 6.3 von Google Fotos konnte XDA Developers mehrere Code-Fragmente entdecken, die das Stichwort Telephoto enthalten. In der Version 6.2 der App waren derartige Stellen noch nicht vorhanden.

Die Version 6.3 von Google Fotos sollte eigentlich noch gar nicht öffentlich sein. Sie ist Teil der fünften Beta-Version der Entwicklervorschau von Android Q, die einige Nutzer bereits erhalten haben. Diese war wahrscheinlich noch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, was XDA Developers daraus schließt, dass sie den Sicherheitspatch für August 2019 enthält.

Brennweite ist noch unbekannt

Rückschlüsse auf den Vergrößerungsfaktor des Teleobjektivs lässt der Code nicht zu. Auch ist unklar, inwieweit Google seinen digitalen Super-Res-Zoom mit der Festbrennweite kombinieren wird. Denkbar ist, dass es eine Kombination aus digitalem Zoom und der optischen Vergrößerung geben wird, wie es Huawei beispielsweise anbietet.

Wann das Pixel 4 erscheinen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Die Pixel-3-Geräte hatte Google Anfang Oktober 2018 präsentiert; denkbar ist, dass die neuen Modelle etwa zur gleichen Zeit in diesem Jahr erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  2. 599,99€ (Bestpreis)
  3. 129€ (Bestpreis)
  4. 949,90€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. True Wireless Razer bringt drahtlose Kopfhörer mit ANC für 210 Euro
  2. Razer Book 13 Laptop für Produktive
  3. Razer Ein Stuhl für Gamer - aber nicht für alle

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    •  /