Google, Harry Potter: Sonst noch was?

Was am 14. Januar 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Google, Harry Potter: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Google arbeitet an Bugfix für Pixel 4a 5G: Seit einem Patch vom Dezember 2020 haben manche Nutzer des Pixel 4a 5G Probleme mit ihrem Touchscreen: Am unteren Rand werden Eingaben mitunter nicht erkannt. Laut The Verge ist das Problem Google bekannt und soll behoben werden. (tk)

Stellenmarkt
  1. Process Consultant PLM (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, deutschlandweit
  2. Produktmanager (gn) für digitales Gebäudeschadenmanagement
    Property Expert GmbH, Langenfeld (Rheinland)
Detailsuche

Erste Wi-Fi-6E-Router: Auf der CES 2021 haben die Hersteller für Netzwerk-Hardware erste Geräte vorgestellt, die Wi-Fi 6E unterstützen, das im 6-GHz-Band funkt. Dazu gehören neben dem Nighthawk RAXE500 von Netgear auch Geräte von TP-Link, Linksys oder auch Asus, wie XDA-Developers zusammenfasst. (sg)

Bisher größtes Sprachmodell von Google: Die KI-Forscher von Google haben ein Sprachmodell mit 1,6 Billionen Parametern vorgestellt. Das ist rund neunmal so groß wie das bisher größte Sprachmodell GPT-3 von OpenAI. Die ehemalige Google-Ethikforscherin Timnit Gebru hat noch vor wenigen Wochen vor den Folgen und Problemen derartig riesiger Modelle gewarnt. (sg)

SSDs von MSI: Auch MSI will künftig NVMe-PCIe-Gen4-SSDs anbieten, die Kapazität liegt bei bis zu 4 TByte. Das schnellste Modell soll 7 GByte/s lesend und 6,9 GByte/s schreibend erreichen, angesichts des TLC-Flashs aber wohl nur mit SLC-Puffer. (ms)

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
  2. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    02.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Harry-Potter-Rollenspiel erscheint 2022: Das Entwicklerstudio Avalanche Software will Hogwarts Legacy erst 2022 veröffentlichen. Das hat das Team bei Twitter bekannt gegeben, einen speziellen Grund nennen die Macher nicht. Bislang gab es keinen Erscheinungstermin für das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Rollenspiel, allgemein war aber ein Start im Jahr 2021 erwartet worden. (ps)

3D Sonic Sensor Gen2: Qualcomm hat eine verbesserte Version des ultraschallbasierten Fingerabdrucksensors für Smartphones vorgestellt. Die Auflagefläche steigt von 4 x 9 mm auf 8 x 8 mm, die Geschwindigkeit des unter dem Display sitzenden Sensors soll 50 Prozent höher ausfallen. (ms)

Turtle Beach kauft Neat Microphones: Der kalifornische Zubehörhersteller Turtle Beach übernimmt das Unternehmen Neat Microphones, das alle Arten von Mikrofonen herstellt. Mit der Akquisition will Turtle Beach in den "2,3 Milliarden Dollar schweren globalen Mikrofonmarkt" einsteigen, der momentan "ein rasantes Wachstum verzeichnet". (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  2. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  3. Showcar: Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren
    Showcar
    Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren

    Renault hat sich zum 50. Geburtstag des Renault 5 den R5 Turbo 3E einfallen lassen. Das Showcar mit zwei E-Motoren ist wie gemacht zum Driften.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /