Google: Hangouts-App und Gsuite-Integration werden 2020 abgeschafft

Es war eigentlich vorauszusehen: Nachdem Google seine Messenger-App Hangouts seit einem Jahr nicht mehr pflegt, wird die Software 2020 wohl komplett eingestellt. Stattdessen will das Unternehmen die Marke auf Enterprise-Kunden ausrichten. Ein Nachfolger für die App könnte ebenfalls feststehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hangouts wird wohl bald weggeworfen.
Hangouts wird wohl bald weggeworfen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Google wird den Messaging-Dienst Hangouts wohl im Jahr 2020 einstellen. Nach einem Bericht des Google-Blogs 9to5google mit Bezug auf interne Quellen ist davon nur die Endkundenversion der Software betroffen, die Nutzer als App herunterladen oder in Googles Cloud-Anwendung Gsuite nutzen konnten. Die Nachricht ist keine große Überraschung, da Google die Entwicklung der mobilen App bereits vor einem Jahr eingestellt hat.

Stellenmarkt
  1. Knowledge-Manager:in / Wissens- und Prozessmanager:in
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Enterprise Architekt (m/w/d)
    Speira GmbH, Grevenbroich
Detailsuche

Kunden können die Software zwar noch immer herunterladen, aber die Benutzeroberfläche ist alt und Bugs sind vorhanden. Aus diesem Grund sind laut 9to5google bereits viele Nutzer auf eine Alternative ausgewichen. Mit Whatsapp, Signal, Skype, Discord und anderen Messenger-Apps ist die Konkurrenz in diesem Segment zumindest sehr groß. Das könnte ebenfalls ein Grund für die Einstellung des Produktes sein.

Fokus liegt auf Business-Software

Im Sektor für Geschäftskunden soll die Marke Hangouts erhalten bleiben. Hangouts Meet und Hangouts Chat richten sich an Unternehmen. Sie bringen einen Teamchat, Videokonferenzen und andere Funktionen mit und erinnern damit an Konkurrenzprodukte wie Microsoft Teams und Slack. Im Sommer hatte Google seine Software Wettbewerbern gegenüber geöffnet. Hangouts Meet ist mit Lösungen von Microsoft, Cisco und anderen Unternehmen kompatibel und so ein recht flexibles Tool.

Im Verbrauchersegment könnte Hangouts hingegen von der Chat-App abgelöst werden, an der Google seit dem Frühjahr 2018 arbeitet. Sie basiert auf der Android-Messenger-Software Messages. Das Programm stützt sich auf den Kommunikationsstandard RCS, der den mittlerweile wenig genutzten Standard SMS ablösen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mikromobilität
Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

  3. IBM Quantum System One: Europas erster Quantencomputer läuft
    IBM Quantum System One
    Europas erster Quantencomputer läuft

    Mit 27 Qubits ist das Quantum System One von IBM auch der leistungsstärkste Quantencomputer in Europa; er steht in Stuttgart.

dummzeuch 04. Dez 2018

Das Abrufen würde ja dann die Messenger-App machen, und die wäre genauso immer aktiv wie...

Anonymer Nutzer 03. Dez 2018

Nextcloud Talk, für Audio, Video, Chat. Gehostet am eigenen Server (kann ein uralt...

Psy2063 03. Dez 2018

Das muss man bei jeder gewinnorientierten Firma. Produkte, die nicht den gewünschten...

dummzeuch 02. Dez 2018

(Quelle: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Rich_Communication_Services ) Ernsthaft...

Hanson 02. Dez 2018

Du siehst deine Nachrichten von vor fünf Jahren nur, weil dir seitdem nur dreimal jemand...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /