Google: Hangouts-App und Gsuite-Integration werden 2020 abgeschafft

Es war eigentlich vorauszusehen: Nachdem Google seine Messenger-App Hangouts seit einem Jahr nicht mehr pflegt, wird die Software 2020 wohl komplett eingestellt. Stattdessen will das Unternehmen die Marke auf Enterprise-Kunden ausrichten. Ein Nachfolger für die App könnte ebenfalls feststehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Hangouts wird wohl bald weggeworfen.
Hangouts wird wohl bald weggeworfen. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Google wird den Messaging-Dienst Hangouts wohl im Jahr 2020 einstellen. Nach einem Bericht des Google-Blogs 9to5google mit Bezug auf interne Quellen ist davon nur die Endkundenversion der Software betroffen, die Nutzer als App herunterladen oder in Googles Cloud-Anwendung Gsuite nutzen konnten. Die Nachricht ist keine große Überraschung, da Google die Entwicklung der mobilen App bereits vor einem Jahr eingestellt hat.

Stellenmarkt
  1. Software-Testspezialistin / Software-Testspezialist (m/w/d) mit Schwerpunkt Testmanagement
    Landschaftsverband Rheinland LVR-InfoKom, Köln
  2. IT-Supporter (m/f/d)
    GCP - Grand City Property, Berlin
Detailsuche

Kunden können die Software zwar noch immer herunterladen, aber die Benutzeroberfläche ist alt und Bugs sind vorhanden. Aus diesem Grund sind laut 9to5google bereits viele Nutzer auf eine Alternative ausgewichen. Mit Whatsapp, Signal, Skype, Discord und anderen Messenger-Apps ist die Konkurrenz in diesem Segment zumindest sehr groß. Das könnte ebenfalls ein Grund für die Einstellung des Produktes sein.

Fokus liegt auf Business-Software

Im Sektor für Geschäftskunden soll die Marke Hangouts erhalten bleiben. Hangouts Meet und Hangouts Chat richten sich an Unternehmen. Sie bringen einen Teamchat, Videokonferenzen und andere Funktionen mit und erinnern damit an Konkurrenzprodukte wie Microsoft Teams und Slack. Im Sommer hatte Google seine Software Wettbewerbern gegenüber geöffnet. Hangouts Meet ist mit Lösungen von Microsoft, Cisco und anderen Unternehmen kompatibel und so ein recht flexibles Tool.

Im Verbrauchersegment könnte Hangouts hingegen von der Chat-App abgelöst werden, an der Google seit dem Frühjahr 2018 arbeitet. Sie basiert auf der Android-Messenger-Software Messages. Das Programm stützt sich auf den Kommunikationsstandard RCS, der den mittlerweile wenig genutzten Standard SMS ablösen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dummzeuch 04. Dez 2018

Das Abrufen würde ja dann die Messenger-App machen, und die wäre genauso immer aktiv wie...

Anonymer Nutzer 03. Dez 2018

Nextcloud Talk, für Audio, Video, Chat. Gehostet am eigenen Server (kann ein uralt...

Psy2063 03. Dez 2018

Das muss man bei jeder gewinnorientierten Firma. Produkte, die nicht den gewünschten...

dummzeuch 02. Dez 2018

(Quelle: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Rich_Communication_Services ) Ernsthaft...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Retro Computing: Lotus 1-2-3 auf Linux portiert
    Retro Computing
    Lotus 1-2-3 auf Linux portiert

    Das Tape-Archiv eines BBS mit Schwarzkopien aus den 90ern lädt Google-Entwickler Tavis Ormandy zum Retro-Hacking ein.

  2. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

  3. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /