• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Gsuite erhält Sprachsteuerung und Live-Chat im E-Mail-Client

Googles Gsuite wird immer umfangreicher: Das Unternehmen integriert jetzt den Google Assistant in den Kalender, bringt Hangouts Chat für Gmail und erweitert Videochats um eine automatische Speech-to-Text-Erkennung.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Assistant wird in den Kalender integriert.
Google Assistant wird in den Kalender integriert. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de/Montage: Golem.de)

Google erweitert seine Webbüroanwendungen in Gsuite um weitere Funktionen, die auf der Cloud-Next-Konferenz gezeigt werden: Das Unternehmen integriert den Google Assistant in das Kalendermodul, und das Kollaborationstool Hangouts Chat soll mit dem E-Mail-Client Gmail verbunden werden. Außerdem wird das Videochat-Programm Hangouts Meet um ein automatisches Speech-to-Text-System erweitert, welches Untertitel unter sprechenden Personen einblendet.

Stellenmarkt
  1. Deutschland sicher im Netz e.V., Berlin
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Google Assistant für den Kalender ist momentan noch in einer Betaphase, soll aber künftig verschiedene Sprachkommandos unterstützen. Nutzer können ihren Sprachassistenten etwa nach dem nächsten Meeting fragen oder an welchem Ort ein bestimmter Termin stattfindet. Google Assistant greift dafür auf in der Cloud gespeicherte Kalendereinträge der Nutzer zu.

Chat im E-Mail-Client könnte Arbeitsfluss verbessern

Hangouts Chat wird in Gmail als zusätzliches Addon integriert. Anwender können mit dem Tool verknüpfte Kontakte - etwa andere Chat-Nutzer in der Arbeitsgruppe - auswählen und in einem separaten Chatfenster mit ihnen direkt kommunizieren. Das hat den Vorteil, dass nicht so oft zwischen verschiedenen Programmen gewechselt werden muss, was den Arbeitsfluss beschleunigt und eventuell weniger kurze und unnötige E-Mails produziert.

Hangouts Meet zieht mit Konkurrenten wie Yammer, Skype und Stream gleich, indem es eine Sprache-zu-Text-Funktion integriert. Allerdings wird das vorerst lediglich für die englische Sprache funktionieren, was in Europa wohl nur internationalen Teams helfen wird. Es ist wahrscheinlich, dass andere Sprachen wie Deutsch, Französisch oder Spanisch später folgen werden - in Analogie zum Google Assistant, den das Unternehmen immer weiter ausbaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles für 10,29€, Titanfall 2 für 4,49€, Die Sims 4 für 5,49€, Mafia 3...
  2. (nur ein Gutschein pro Kunde)

genab.de 11. Apr 2019

der Google Assistent sollte lieber auf die Gsuite zugreifen können und TErmine vorlesen...


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /