Abo
  • Services:
Anzeige
Ingress auf iOS
Ingress auf iOS (Bild: Golem.de)

Google: GPS-Spiel Ingress jetzt auch auf iOS

Auf Android schickt das Augmented-Reality-Spiel Ingress schon länger Spieler durch die Echtwelt, jetzt können auch Besitzer von iPhone und iPad mitmachen. Golem.de hat die Portierung schon ein paar Tage lang ausprobiert.

Anzeige

Der ganze Globus ist der Spielplatz von Ingress: Spieler hacken wahlweise aufseiten der Enlightend oder des Widerstandes die Portale, die das Augmented-Realty-Game in der echten Welt an Denkmälern, sonstigen Sehenswürdigkeiten oder schlicht mitten in der Pampa anzeigt. Bislang war das Programm der Google-Tochter Niantic Labs nur für Mobilgeräte mit Android verfügbar, jetzt gibt es auch eine Umsetzung für iOS.

Golem.de konnte das Programm auf einem iPhone 5S schon ein paar Tage lang ausprobieren. Sehr viel zu entdecken gibt es dabei allerdings nicht: Niantic hat die Software direkt umgesetzt, so dass Kenner von Ingress ohne jede Umstellung oder Einarbeitung auch auf iOS loslegen können. Die GPS-Erkennung funktioniert tadellos, auffällige Warte- oder Ladezeiten haben wir nicht bemerkt.

In Ingress gehören Spieler der Fraktion der Erleuchteten (Enlightened, grün) oder des Widerstands (Resistance, blau) an. Eine im Grunde nebensächliche Rahmenhandlung dreht sich um eine neuartige Energie, um die sich beide Parteien streiten. Überall auf der Welt gibt es Portale, die sie deshalb unter ihre Kontrolle bringen müssen. Für den Spieler bedeutet das, viel unterwegs zu sein: In Großstädten sind es typischerweise um die 500 Meter bis zwei Kilometer Spaziergang bis zum nächsten Portal.

Ingress ist als kostenloser Download von rund 44 MByte für iPhone und iPad erhältlich. Weitere Kosten fallen nicht an. Google finanziert das Spiel zum Teil über Kooperationen: So wurden 2013 in Deutschland rund 1.000 Filialen von Vodafone zu Portalen, die die Spieler aufsuchen mussten.


eye home zur Startseite
JNZ 15. Jul 2014

Ja, mit den Portalen kenne ich es auch von Android. Mit den Passcodes kenne ich das so...

__destruct() 15. Jul 2014

Neue Teams: Android vs. iOS. :D

__destruct() 15. Jul 2014

Google hat sowieso schon die Standort-Koordinaten. Bei Ingress geht man nicht unbedingt...

monotek 14. Jul 2014

nein, du hast es nicht verstanden... es ging um die fragmentierung der os versionen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 11,99€
  3. 16,01€ zzgl. 5€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Mrs. MINT

  2. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  3. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  4. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  5. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  6. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  7. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  8. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  9. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  10. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Und später mal in ein paar Jahren

    bombinho | 11:26

  2. Abschaltung von DRM freien, kostenlosen Kanälen

    t | 11:26

  3. Re: Anstand?

    Kleba | 11:20

  4. Re: Diese Analyse ist ein peinlicher Tiefpunkt

    ve2000 | 11:19

  5. Re: an alle Debian Mitarbeiter ...

    George99 | 11:19


  1. 09:01

  2. 08:00

  3. 18:05

  4. 17:30

  5. 17:08

  6. 16:51

  7. 16:31

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel