Google: Google verschiebt Android 11 erneut

Erst wegen der Coronakrise, nun vermutlich wegen der Unruhen in den USA verschiebt Google den Start von Android 11 um unbestimmte Zeit.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Android 11
Artwork von Android 11 (Bild: Google)

"Wir freuen uns darauf, euch mehr über Android 11 zu erzählen - aber jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt zum Feiern", schreibt Google auf Twitter und teilt gleichzeitig mit, dass die für den 3. Juni 2020 angekündigte Veranstaltung und der Start der Beta der neuen Betriebssystemversion verschoben wird.

Stellenmarkt
  1. Senior Fullstack Developer (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
  2. Product Owner Digitale Akte (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
Detailsuche

Das Unternehmen nennt keinen neuen Termin und deutet den Grund für die Verschiebung nur sehr vage an. Vermutlich ist Google wegen der Unruhen in den USA nach dem mutmaßlichen Mord an George Floyd durch Polizisten in Minneapolis nicht zum Feiern zumute.

Ursprünglich sollte der Start von Android 11 im Mai 2020 erfolgen. Das hatte Google aber auch ohne Nennung konkreter Gründe abgesagt - so gut wie sicher wegen der Coronapandemie.

Wie es nun mit Android 11 weitergeht, ist noch zu klären. Eigentlich hätte am 3. Juni 2020 die erste Beta verfügbar sein sollen, eine verbesserte Version sollte dann im Juli folgen. Im August sollte der Release Candidate erscheinen.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Mit Android 11 will Google unter anderem einen neuen Benachrichtigungsbereich einführen, damit die Anwender auf Konversationen gezielter als bisher zugreifen können. Es soll eine Funktion geben, um den Inhalt des Bildschirms abzufilmen. Außerdem ist eine Zeitsteuerung für den Dark-Modus geplant.

Zugleich werden neue APIs für die Unterstützung von 5G eingeführt. So können Entwickler prüfen, ob eine Datenverbindung mit gedrosselter oder voller Geschwindigkeit nutzbar ist. Damit kann einfacher als bisher etwa ein Videostream in geringerer oder höherer Qualität bereitgestellt werden.

Version 11 soll den sogenannten Scoped Storage bekommen. Damit erhält jede App einen eigenen Speicherbereich. Außerdem soll es schnellere Updates von Betriebssystemkomponenten geben. Die einzelnen Komponenten können über die Play System Updates unabhängig vom übrigen Betriebssystem verteilt werden. Die Aktualisierung der Komponenten obliegt also nicht mehr den Geräteherstellern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Apple, Amazon, Facebook: New World erlaubt Charaktertransfers
    Apple, Amazon, Facebook
    New World erlaubt Charaktertransfers

    Sonst noch was? Was am 20. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /