Abo
  • Services:

Google: Gmail-App bekommt Exchange-Unterstützung

Die Gmail-App kann dank eines Updates jetzt auf jedem Android-Gerät auch E-Mails von Exchange-Konten abfragen. Bisher ging das nur bei Geräten, die die Synchronisation explizit installiert hatten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Gmail-App kann jetzt auf jedem Smartphone auch Nachrichten von Exchange-Konten abrufen.
Die Gmail-App kann jetzt auf jedem Smartphone auch Nachrichten von Exchange-Konten abrufen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Google hat in einem mittlerweile offenbar gelöschten Beitrag seines App-Blogs ein Update für die Gmail-App für Android angekündigt. Auch bei Twitter wurde ein entsprechender Hinweis gepostet. Über die App lassen sich dank der Aktualisierung künftig auf jedem Android-Smartphone auch Exchange-Konten abfragen, die bei vielen Unternehmen verwendet werden.

Bisher nicht auf allen Geräten möglich

Stellenmarkt
  1. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin
  2. INCENT Corporate Services GmbH, Berlin

Ganz neu ist die Exchange-Unterstützung der Gmail-App aber für manche Nutzer nicht: Mit Nexus-Geräten ist es bereits länger möglich, E-Mails von Exchange-Servern abzufragen. Auch bei anderen Android-Geräten geht das bereits seit längerem, hier kommt es offenbar darauf an, ob der Hersteller die Exchange-Synchronisation mit einer zusätzlichen APK integriert hat.

Mit dem jüngsten Update wurde die Exchange-Synchronisation in die Gmail-APK integriert. Damit hat sich die Gmail-App vom reinen Client für Googles E-Mail-Dienst weiter zu einem umfangreichen Mailprogramm gewandelt. Bereits seit längerem ist es möglich, mit der Gmail-App auch E-Mails anderer Anbieter wie Yahoo oder Outlook abzufragen oder manuell POP3- und IMAP-Konten einzugeben.

Update wird schubweise verteilt

Google zufolge wird das Update für Gmail in den kommenden Tagen schubweise verteilt. Dabei kann es drei Tage oder länger dauern, bis die neue Funktion beim Endnutzer sichtbar ist. Verteilt wird die Aktualisierung weltweit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 103,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€
  4. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)

Anonymer Nutzer 26. Apr 2016

Es ist ein wesentlicher Bestandteil von Exchange Active Sync, angeschlossene Clients div...

Anonymer Nutzer 26. Apr 2016

Ohne hier der Spezialist zu sein: Verwendet wird Exchange Active Sync. Und bei den bisher...

Nogul 26. Apr 2016

Sollte Inbox nicht GMail ablösen?


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /