Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung hat den Entwurf einer Datenbrille zum Patent angemeldet.
Samsung hat den Entwurf einer Datenbrille zum Patent angemeldet. (Bild: Samsung)

Google-Glass-Konkurrent Samsung arbeitet an Datenbrille

Galaxy Glass könnte die Datenbrille heißen, die Samsung nach einem Bericht entwickelt und noch 2014 auf den Markt bringen will. Sie soll über ein kleines Display Daten vom Smartphone anzeigen. Einen Patentantrag dafür hatte der koreanische Hersteller schon Ende 2013 eingereicht.

Anzeige

Nach einem Bericht der Korea Times will auch Samsung eine Datenbrille entwickeln und sie schon im September 2014 zur Ifa in Berlin vorstellen. Sie könnte passend zu den sonstigen mobilen Geräten Galaxy Glass heißen und Google Konkurrenz machen. Google Glass befindet sich allerdings noch in der Erprobungsphase bei Tausenden von Betatestern.

Ein Zulieferer für Google Glass sagte gegenüber der Korea Times, dass sein Kunde die Brille in der zweiten Jahreshälfte 2014 auf den Markt bringen will. Stimmt die Information, dürfte sich ein interessantes Wettrennen zwischen den beiden Unternehmen entwickeln.

  • Samsung hat beim südkoreanischen Patentamt das Design für eine Datenbrille angemeldet. (Bild: Samsung)
  • Die Brille hat vor dem linken Glas ein kleines Display. (Bild: Samsung)
  • Hinten führen zwei Kabel aus der Brille, die in einen Micro-USB-Stecker münden. (Bild: Samsung)
  • Ob das Kabel nur zum Laden ist und abgenommen werden kann, ist unklar. (Bild: Samsung)
  • Sollte es der Verbindung zum Smartphone dienen, dürfte das den Tragekomfort verringern. (Bild: Samsung)
  • Samsung hat nur das Design zum Patent angemeldet, genaue technische Details sind nicht bekannt. (Bild: Samsung)
  • Ob und wann die Brille produziert wird, ist unklar. (Bild: Samsung)
Samsung hat beim südkoreanischen Patentamt das Design für eine Datenbrille angemeldet. (Bild: Samsung)

Samsung hatte Ende 2013 einen Entwurf für eine solche Datenbrille beim südkoreanischen Patentamt eingereicht. Die Brille wird mit dem Smartphone verbunden und zeigt über ein kleines Display an einem Brillenglas Informationen an. Dabei könnte es sich um Termine, eingehende Anrufe und Ähnliches handeln. In den Brillenbügeln sind Kopfhörer eingebaut.

Mit der Anbindung an das Smartphone würde die Brille funktional der Smartwatch Galaxy Gear ähneln, die Samsung auf der Ifa 2013 vorgestellt hat. Die Uhr muss ebenfalls mit dem Smartphone verbunden werden, damit sie sinnvoll eingesetzt werden kann.

Google und Samsung wären nicht allein auf dem Markt: Zahlreiche andere Unternehmen wie Sony mit Smart Eyeglass und Epson mit der Moverio BT-200 wollen ebenfalls mitmischen und haben schon Prototypen präsentiert.


eye home zur Startseite
Himpelhuber 28. Jan 2014

Ich will überhaupt keine Brille, die ein Handy komplett ersetzt. Ich hätte gerne eine...

elgooG 28. Jan 2014

Genau, Google hat vor allem auch mehr Erfahrung damit und bereits unzählige Beta-Tester...

M.P. 28. Jan 2014

Spekulation des Autors - erkennbar am Konjunktiv im entsprechenden Satz. Eine feine...

M.P. 28. Jan 2014

Wann kommt denn das Gegenstück beim Menschen? Ist dann nicht drahtlose Verbindung über...

Corroboree 28. Jan 2014

Die Datenbrille von Samsung wird dann wahrscheinlich genauso ein Ladenhüter wie die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Travian Games GmbH, München
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Samvardhana Motherson Innovative Autosystems B.V. & Co. KG., Michelau
  4. AWEK GmbH, verschiedene Einsatzgebiete


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. 29,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. München Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  2. US-Präsident Zuck it, Trump!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Noch 100 Tage Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab
  2. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  3. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Re: Ohne Cloud-Gedöns sinnvoll nutzbar?

    narfomat | 19:18

  2. Re: Die hat Strafe genug

    MartinGtz | 19:18

  3. Re: Eine ganz blöde aber nicht unberechtigte Frage

    Milber | 19:17

  4. Re: Mehr Erfahrung sammeln trotz Ausbildung, 3j...

    flike | 19:16

  5. Re: Alternative Fakten?

    MartinGtz | 19:15


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel