Abo
  • Services:

Google Glass 2: Google kündigt zweite Version seiner Datenbrille an

Google will noch in diesem Jahr eine neue Version seiner Datenbrille Google Glass verteilen - an mehr Personen als bisher. Die neue Version soll auch mit herkömmlichen Brillen funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die erste Generation von Google Glass
Die erste Generation von Google Glass (Bild: Google)

Nach diversen Softwareupdates für Google Glass kündigt Google eine neue Hardwaregeneration an. Dabei geht Google vor allem einen der größten Kritikpunkte an Glass an: das Zusammenspiel mit normalen Brillen. So sollen auch Brillenträger die neue Glass-Version nutzen können. Zudem soll die neue Version über einen Monokopfhörer verfügen.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Verschiedene Standorte
  2. Interhyp Gruppe, München

Noch in diesem Jahr will Google die neuen Datenbrillen verteilen. Jeder, der bereits eine Google Glass gekauft hat, kann diese gegen das neue Modell eintauschen. Dazu will sich Google Ende November an seine "Glass Explorers" genannten Betatester wenden.

Darüber hinaus will Google das Betaprogramm erweitern und so mehr Menschen die Chance geben, Glass frühzeitig auszuprobieren. Dazu sollen die aktuellen Glass Explorer in wenigen Wochen die Möglichkeit erhalten, bis zu drei Freunde zum Betaprogramm einzuladen. Diese können dann eine Google Glass bestellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 32,99€
  4. (-78%) 12,99€

Michael H. 30. Okt 2013

Aber mit jeder überwachungskamera im laden oder an den straßenecken ist jeder happy weil...

Jakelandiar 29. Okt 2013

Redest du gerade von dir selbst in der dritten Person? Tut mir leid aber bei deinem...

Bouncy 29. Okt 2013

...wann sie Chrome überholen. Merkwürdige Taktik


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /