• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Gestensteuerung des Pixel 4 soll mit 23 Apps funktionieren

Dank des Soli-Chips im neuen Pixel 4 sollen Nutzer Googles kommendes Smartphone über Handgesten steuern können. Neue Details zeigen, dass zum Start bis zu 23 Apps auf diese Weise bedient werden können. Auch zu den Regionen, in denen die Gestensteuerung aktiv sein soll, gibt es neue Informationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das PIxel 4 wird eine Gestensteuerung und eine Gesichtserkennung haben.
Das PIxel 4 wird eine Gestensteuerung und eine Gesichtserkennung haben. (Bild: Google)

Zur Funktionsweise der Gestensteuerung des kommenden Pixel 4 von Google gibt es neue Details: Sie soll nicht nur die Steuerung von Systemfunktionen ermöglichen, sondern auch von einer Reihe an Apps. Das fand XDA Developers anhand einer vorab geleakten APK-Datei heraus.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg

So sollen Nutzer insgesamt 23 Anwendungen über die Gestensteuerung bedienen können, ohne das Pixel 4 in die Hand nehmen zu müssen. Die Gestensteuerung basiert auf einem Radar-Chip namens Soli, der Bewegungen auch im Dunkeln erkennen soll. Zu den verfügbaren Apps sollen unter anderem Amazon Music, Apple Music, Deezer, Spotify, Tidal und Youtube Music gehören.

Wischgesten zum Wechseln von Musiktiteln

Über Wischgesten können Nutzer den Angaben zufolge beispielsweise Musiktitel wechseln. Zu den weiteren bereits bekannten Gesten gehören eine Stummschaltung bei Anrufen sowie die Möglichkeit, Nachrichten bei bloßer Annäherung der Hand zu überprüfen. Inwieweit App-Entwickler Freiheiten bei der Wahl von Gesten haben werden, ist noch nicht bekannt.

Gleichzeitig konnte XDA Developers herausfinden, in welchen Regionen die Motion Sense genannte Gestensteuerung verfügbar sein wird. Aufgrund dessen, dass sie mit Radar funktioniert, ist offenbar eine separate Zulassung notwendig, die nicht zwingenderweise in allen Ländern vergeben wird. Motion Sense soll unter anderem in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar sein. In Ländern wie Russland und Indien hingegen ist die Gestensteuerung offenbar nicht aktiviert.

Der Soli-Chip im neuen Pixel 4 wird nicht nur für die Gestensteuerung zuständig sein. Wie Google bereits verriet, wird der Chip auch für die Gesichtserkennung verwendet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

elgooG 30. Sep 2019

Am PC hast du die Hände frei. Am Smartphone musst du eventuell umgreifen und einhändig...

elgooG 30. Sep 2019

Naja, eigentlich sollte man meinen, dass Gesten auch Standardaktionen ohne zusätzliche...

robser 30. Sep 2019

Endlich gestensteuerung. Ich werfe jetzt mal Invarianz das Sowas bei richtig guter...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

    •  /