Abo
  • Services:

Google+: Fotografie, Filme und weitere Themen für alle Nutzer

Aktuelle Diskussionen zum Kölner Dom, zu Deus Ex oder zu Fotografie: Die themenbasierte Neuausgabe von Google+ steht nun grundsätzlich allen Nutzern zur Verfügung. Dazu kommen ebenso sinnvolle wie überfällige Detailverbesserungen des Dienstes.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Themenübersicht von Google+
Die Themenübersicht von Google+ (Bild: Google)

Google kündigt in seinem Blog an, das "neue" Google+ nun allen Nutzern anzubieten. Neu in Anführungszeichen, weil die überarbeitete Version des sozialen Netzwerks schon länger online war, aber ab in den nächsten paar Tagen eben für alle Mitglieder sichtbar sein wird. Wer stattdessen die liebgewonnene Vorgängerversion verwenden möchte, kann das bis auf weiteres mit einem Klick in der Spalte links unten auch tun - aber irgendwann werde sie wohl deaktiviert, so Google.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. Lotum GmbH, Bad Nauheim

Die überarbeitete Fassung von Google+ stellt Themen in den Mittelpunkt. Gleich auf der Startseite gibt es Symbole, die direkt zu Diskussionen rund um Fotos und Fototechnik, selbstfahrende Autos, den Kölner Dom oder Blumen führen. Die jeweilige Sortierung hängt vermutlich davon ab, wofür sich der Nutzer in der Vergangenheit interessiert hat.

Außerdem kündigt Google eine Reihe von überfälligen Detailverbesserungen an. Nutzer sollen nun - wie bei Facebook - in ihren Kommentaren auch Fotos und Links veröffentlichen, dazu kommen mehr Optionen für Moderatoren und Notifikationen. Nicht alles ist sofort auf jeder Plattform verfügbar, soll aber für das Web, für Android und iOS erscheinen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Prince_of_Fail 31. Aug 2016

Ich nutze es nach wie vor gerne. Das Kreise System und die Integration von photos.google...

TarikVaineTree 31. Aug 2016

Kann dich schon verstehen. Ich selbst habe alle Hangoutskontakte mittlerweile auf...

DebugErr 31. Aug 2016

Massenhaft spam-gebottete Nachrichten ala "Alahu Akbar" mit islamischen...

deus-ex 31. Aug 2016

Gibt es das echt noch. Wird von Google wahrscheinlich nur am Leben gehalten weil es...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
    Android-Smartphone
    10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

    Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

    1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
    2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
    3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

      •  /