Google, Fifa, Zero Day: Sonst noch was?

Was am 02. Februar 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Google, Fifa, Zero Day: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Ubuntu aktualisiert IoT-Plattform: Linux-Distributor Canonical hat Ubuntu Core Iot in Version 20 veröffentlicht. Die für den Embedded-Einsatz gedachte Ubuntu-Variante setzt voll auf Container und basiert auf Ubuntu 20.04 LTS. Neu sind unter anderem ein sicherer Boot und eine Festplattenverschlüsselung. (sg)

Stellenmarkt
  1. Partner & Business Operations Manager (w/m/d) OZG-Umsetzung
    HanseVision GmbH, Hamburg
  2. (Wirtschafts-)Informatikerin als IT-Serviceverantwortliche (m/w/d) für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V., München
Detailsuche

Google zahlt Strafe wegen Diskriminierung: Das Arbeitsministerium der Vereinigten Staaten hat eine hohe Strafe gegen Google verhängt. Das Unternehmen hat demnach Frauen und Angehörige bestimmter ethnischer Herkunft bei der Bezahlung und der Einstellungspraxis systematisch diskriminiert. Davon betroffen sind mehr als 5.500 Personen, Google muss insgesamt mehr als 3,8 Millionen US-Dollar als Strafzahlung leisten. (sg)

Electronic Arts verlängert Fifa-Lizenz: EA hat den Vertrag über die exklusive Nutzung von Champions League, Europa League und Superpokal in der Sportspielserie Fifa verlängert - um weitere drei Jahre. Außerdem hat der Publisher bekannt gegeben, dass Fifa 21 ab dem 17. März 2021 über Google Stadia verfügbar ist. (ps)

Zero Day in Sonicwall-Geräten wird aktiv ausgenutzt: Bereits Ende Januar hat der Netzwerkgerätehersteller Sonicwall mitgeteilt, dass er wahrscheinlich über eine Zero Day in seinen eigenen Geräten gehackt wurde. Über eine Woche später erklärt der Netzwerkgerätehersteller, dass die SMA-100-Serie (SMA 200, SMA 210, SMA 400, SMA 410, SMA 500v) ab Version 10.x von einer Zero Day betroffen ist, die bereits aktiv ausgenutzt wird. Das habe die Sicherheitsfirma NCC Group Sonicwall mitgeteilt. Solange an einem Patch gearbeitet werde, sollten die Betroffenen ihre Geräte einem Downgrade auf Version 9.x unterziehen, erklärt Sonicwall. (mtr)

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03.–04. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Intel stellt Ultrabook-Chips ein: Die Comet Lake U/Y und die Whiskey Lake U sind End of Life, allerdings liefert Intel die Prozessoren bei entsprechender Bestellung noch bis November 2021 aus. (ms)

Domain perl.com übernommen: Unbekannte haben die Kontrolle über die Domain perl.com erlangt. Dabei handelt es sich um eine Newsseite zur Programmiersprache Perl. Außerdem wurde dort ein Mirror für den Paketmanager CPAN gehostet. Nutzer, die CPAN mit perl.com verwenden, sollten aus Sicherheitsgründen ihre Konfiguration umstellen. (hab)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /