Abo
  • Services:
Anzeige
Familien in Kansas City erhalten von Google einen kostenlosen Gigabit-Zugang.
Familien in Kansas City erhalten von Google einen kostenlosen Gigabit-Zugang. (Bild: Google)

Google Fiber: Kostenlose Gigabit-Anschlüsse für Sozialwohnungen

Familien in Kansas City erhalten von Google einen kostenlosen Gigabit-Zugang.
Familien in Kansas City erhalten von Google einen kostenlosen Gigabit-Zugang. (Bild: Google)

Google zeigt sich großzügig: Einkommensschwache Familien sollen in allen Fiber-Städten einen kostenlosen schnellen Internetzugang erhalten.

Mit seinem Glasfaserprojekt Google Fiber will der IT-Konzern Alphabet Sozialwohnungen mit kostenlosen Gigabit-Anschlüssen ausstatten. Wie es in einem Blogbeitrag heißt, wurden für das Programm bislang 100 Townhouses in Kansas City an schnelles Internet angeschlossen. Die Bewohner hätten nun die Möglichkeit, die Verträge zu unterzeichnen. Langfristig will die US-Regierung mit dem Programm ConnectHome landesweit rund 275.000 kostenlose oder reduzierte Internetzugänge für einkommensschwache Haushalte schaffen.

Anzeige

Das im vergangenen Juli angekündigte Programm sieht solche Angebote in 28 US-Städten vor. Während Google die Glasfaseranschlüsse kostenlos anbietet, verlangen andere Provider reduzierte Preise wie rund zehn US-Dollar im Monat. Vor allem Familien mit schulpflichtigen Kindern sollen davon profitieren. Bei Google Fiber kostet der Gigabit-Zugang normalerweise 70 Dollar im Monat. Für das Angebot in Kansas City müssen auch keine Anschlussgebühren oder Geräte bezahlt werden. Seit vergangenem Juli bot Google bereits einen gedrosselten kostenlosen Zugang mit fünf MBit/s im Download und einem MBit/s im Upload an.

In Kansas City will Google das Angebot auf 1.300 Haushalte ausdehnen. Langfristig soll das Programm für alle Sozialwohnungen in allen Städten gelten, die Google Fiber erhalten. Derzeit betrifft das nur die Städte Austin und Provo, wobei Google die Ausdehnung auf sechs weitere Städte plant: Salt Lake City, San Antonio, Nashville, Atlanta, Charlotte und Raleigh Durham. Google arbeitet nach eigenen Angaben zudem mit lokalen Gruppen zusammen, um einkommensschwachen Familien generalüberholte Tablets, Laptops und Smartphones günstiger anbieten zu können.


eye home zur Startseite
widardd 09. Feb 2016

Integrationsblockade im Kopf ("Wir" und "Die")? Check. Typisch deutsch Neid und Mißgunst...

Schattenwerk 05. Feb 2016

Keiner, daher sprach ich ja vom guten Gefühl.

Donnergurgler 05. Feb 2016

und mit einer Gigabit Leitung geht "informieren" schneller.

Dwalinn 05. Feb 2016

Jetzt braucht es nur noch eine Flatrate für Chips und Energie Drinks

Dwalinn 05. Feb 2016

In Deutschland kann man als hartz4 Empfänger auch einen Antrag stellen für den Erlass der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jobware Personalberatung, Raum Bielefeld
  2. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  3. Virtual Solution AG, München
  4. regio iT aachen gesellschaft für informationstechnologie mbh, Aachen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Tipp: Trennung von Telefonanbieter und DSL...

    Sunny33 | 03:59

  2. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    Onkel Ho | 03:25

  3. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    Nibbels | 03:09

  4. Re: Amateure

    honna1612 | 02:29

  5. Re: Der Preis war schon damals ok

    packansack | 01:56


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel