Abo
  • Services:
Anzeige
Fiber Phone
Fiber Phone (Bild: Google)

FTTH: Google Fiber führt Festnetztelefonie ein

Fiber Phone
Fiber Phone (Bild: Google)

Der beliebte FTTH-Dienst Google Fiber bot bisher keine Telefonie. Jetzt ändert sich dies mit dem attraktiven Angebot Fiber Phone, das einige moderne Funktionen bietet.

Google Fiber führt mit Fiber Phone Festnetztelefonie ein. Das gab Product Manager John Shriver-Blake im Blog des Unternehmens bekannt. Bisher hatte das Unternehmen erklärt, bei Google Fiber wegen des hohen Aufwands und der Kosten auf Telefonie zu verzichten.

Anzeige

Fiber Phone ist ab 10 US-Dollar pro Monat erhältlich, dafür gibt es eine Flatrate für lokale Anrufe und für Gespräche innerhalb der USA. Für Auslandstelefonie gelten dieselben Preise wie für Google Voice. Die existierende Festnetzrufnummer kann mitgenommen oder eine neue ausgewählt werden. Bei Google lebe die Rufnummer "in der Cloud" und laufe daher auf fast jedem Telefon, Tablet oder Notebook, egal wo man sich befinde.

"Während Mobiltelefone uns in die Zukunft geführt haben, ist der Hausanschluss weiterhin wichtig für viele Familien. Festnetz kann Vertrautheit und einen guten Service bieten, aber die Technologie hat nicht Schritt gehalten. Darum stellen wir heute Fiber Phone als neue Option vor, um eine Verbindung zu bieten, egal wo man ist", erklärte Shriver-Blake.

Fiber Phone kann Nachrichten auf dem Anrufbeantworter durch Spracherkennung als Text bereitstellen, der auch als E-Mail versandt wird.

Dienst für alle FTTH-Gebiete Googles

Zum Start wird Fiber Phone in einigen Regionen bereitgestellt. Im Laufe der Zeit soll es den Dienst in allen Fiber Cities geben.

Ein Google-Fiber-Glasfaseranschluss mit 1 GBit/s sowohl im Up- als auch im Downstream und ohne Volumenlimit kostet 80 US-Dollar pro Monat. Der Vertrag läuft mindestens ein Jahr, eine Anschlussgebühr fällt nicht an. Zudem sind Google Drive mit einem Speichervolumen von 1 TByte und eine Anschlussbox im Preis enthalten.

Für 120 US-Dollar pro Monat bei zwei Jahren Vertragslaufzeit gibt es zusätzlich ein Paket mit zahlreichen Fernsehsendern in HD samt einer Set-Top-Box, einem Tablet und einem NAS.

Die dritte Tarifform ist ein Internetzugang mit nur 5 MBit/s im Downstream und 1 MBit/s im Upstream für einmalig 300 US-Dollar, ohne Volumenbeschränkung und mit der Garantie, dass der Dienst mindestens sieben Jahre lang zur Verfügung steht. Eine wichtige Einschränkung gibt es: "Sie dürfen keine Server jeglichen Typs an ihrem Google-Fiber-Anschluss betreiben", heißt es in den AGB.


eye home zur Startseite
77satellites 31. Mär 2016

Möchtest du uns eine genauso schlechte Übersetzung liefern?

Dwalinn 30. Mär 2016

Okay dann ist es wirklich kein großen Problem

jg (Golem.de) 30. Mär 2016

Danke für den Hinweis, jetzt steht Google Fiber in der Headline.

martix90 30. Mär 2016

Wirklich kein Text



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mi Notebook Air

    Xiaomi baut Quadcore und Nvidia-Grafik ein

  2. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt öffnet

  3. Microsoft

    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

  4. Künstliche Intelligenz

    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles

  5. Gemeinsame Bearbeitung

    Office für Mac wird teamfähig

  6. Lieferengpässe

    Große Nachfrage nach E-Smart überrascht Hersteller

  7. Rocketlab

    Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland

  8. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  9. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  10. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Zahlungsverkehr: Das Bankkonto wird offener
Zahlungsverkehr
Das Bankkonto wird offener
  1. Gerichtsurteil Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen
  2. EU-Verordnung Verbraucherschützer gegen Netzsperren zum Verbraucherschutz
  3. Verbraucherschutz Bundeskartellamt checkt Vergleichsportale

  1. Re: Wer hat das Urheberrecht?

    mojocaliente | 09:30

  2. Re: Unix?

    Oktavian | 09:28

  3. Re: Der Smart III ist kein Smart...

    david_rieger | 09:27

  4. Verloetet...

    miauwww | 09:27

  5. Re: Die Abstimmung war eh ein Witz

    theFiend | 09:26


  1. 09:31

  2. 09:16

  3. 09:00

  4. 08:33

  5. 08:01

  6. 07:51

  7. 07:40

  8. 16:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel