Abo
  • Services:
Anzeige
Google Fiber: Ansturm auf 1 GBit/s für 70 US-Dollar
(Bild: Google)

Google Fiber: Ansturm auf 1 GBit/s für 70 US-Dollar

Google Fiber: Ansturm auf 1 GBit/s für 70 US-Dollar
(Bild: Google)

Wie erwartet ist Google Fiber mit 1 GBit/s im Up- und Downstream äußerst erfolgreich. In einem Viertel fanden sich in einer Stunde genug Interessenten.

Der Glasfaseranschluss Google Fiber wird in den USA gut angenommen. Das gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt. In mindestens 180 von 202 Fiberhoods hätten sich genügend Interessenten gefunden, erklärte Kevin Lo, General Manager, Google Access.

Anzeige

Google hatte stadtweit Werbeteams eingesetzt, um Kunden zu finden. Für das Produkt können sich Nutzer in Teilen von Kansas City im US-Bundesstaat Kansas und Kansas City in Missouri für 10 US-Dollar vorregistrieren. Damit eine Nachbarschaft, Fiberhood genannt, versorgt wird, mussten sich ausreichend Interessenten finden. Rund 10 Prozent der Haushalte müssen dazu mitmachen.

Seit dem 26. Juli 2012 konnten sich Kunden vorregistrieren. In drei Fiberhoods hätten sich am ersten Tag bereits genug Interessenten gefunden, 63 Fiberhoods brauchten eine Woche, betonte Lo. In einem Viertel, in Hanover Heights, hätten zwei Stunden gereicht.

Weiterhin würden Vorbestellungen abgegeben und bestehende überprüft. Am 13. September 2012 will Google die endgültige Liste der Fiberhoods und weitere Angaben zum Baubeginn veröffentlichen.

Ein Glasfaseranschluss mit 1 GBit/s, sowohl im Up- als auch im Downstream und ohne Volumenlimit, kostet 70 US-Dollar pro Monat. Der Vertrag läuft mindestens ein Jahr, eine Anschlussgebühr fällt nicht an. Zudem sind Google Drive mit einem Speichervolumen von 1 TByte und eine Anschlussbox im Preis enthalten.

Für 120 US-Dollar pro Monat bei zwei Jahren Vertragslaufzeit gibt es zusätzlich ein Paket mit zahlreichen Fernsehsendern in HD samt einer Set-Top-Box, Googles Tablet Nexus 7 und einem NAS.

Die dritte Tarifform ist ein Internetzugang mit 5 MBit/s im Downstream und 1 MBit/s im Upstream für einmalig 300 US-Dollar, ohne Volumenbeschränkung und mit der Garantie, dass der Dienst mindestens sieben Jahre lang zur Verfügung steht.


eye home zur Startseite
elgooG 17. Sep 2012

Ich wette ich bin schneller. :p Also Google würde in Deutschland ein Chaos...

Skalli 13. Sep 2012

Bin auch vor nem Monat umgezogen und das Kriterium war ebenfalls: schnelles Internet...

Yeeeeeeeeha 13. Sep 2012

Schau mich nicht so an, ich hab Piraten gewählt. (Ich liebe dieses T-Shirt - perfekt für...

Boromir29 12. Sep 2012

Euch ist aber schon aufgefallen, das die nicht über 5 MBit/s reden sondern über 5 Gbit/s...

Anonymer Nutzer 12. Sep 2012

Internet über Kabel. Viel Spaß mit dem Down- und Upstream wenn nur fünf weitere Leute...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart
  2. Jobware Online-Service GmbH, Paderborn
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. CAL Consult GmbH, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. (-15%) 33,99€
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  2. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  3. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  4. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  5. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  6. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  7. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  8. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  9. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  10. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: Nokia hat damals solche Geräte repariert

    eXXogene | 11:26

  2. Re: Warten wir die ersten Clones ab

    Mixermachine | 11:25

  3. Re: Ist doch Standard

    Deff-Zero | 11:25

  4. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Berner Rösti | 11:25

  5. Re: Toller Artikel, coole Technik

    Gugge | 11:25


  1. 11:30

  2. 11:10

  3. 10:50

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 08:28

  7. 07:16

  8. 07:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel