Abo
  • Services:
Anzeige
Google ist über Fehler in Android informiert.
Google ist über Fehler in Android informiert. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Google: Fehler in Android führt zu Endlos-Bootschleife

In etlichen Android-Versionen gibt es einen Fehler, mit dem Angreifer ein Smartphone oder Tablet vorerst außer Gefecht setzen können. Mit einer manipulierten App kann eine Endlos-Bootschleife erzeugt werden, so dass sich das Gerät nicht mehr ohne weiteres benutzen lässt.

Anzeige

Das Gerät bleibt in einer Endlosschleife hängen und der Zugriff auf alle Apps und Daten ist verwehrt: In diese Lage können Angreifer Smartphone und Tablet-Nutzer gezielt bringen. Grund dafür ist ein Fehler in Googles Betriebssystem Android. Der Aufwand für den Angreifer ist nicht sonderlich hoch. Er muss das Opfer nur dazu bringen, eine Android-App zu installieren, die einen überlangen appname-Eintrag in der strings.xml hat, wie der Entwickler Ibrahim Balic bemerkt hat.

Die Sicherheitsexperten von Trend Micro haben sich den Fehler genauer angesehen und das Problem bestätigt. Balic hat auch Beispielcode veröffentlicht, so dass die Gefahr besteht, dass der Fehler schon bald ausgenutzt werden könnte. Laut Balic betrifft er Android 2.3, Android 4.2.2 und Android 4.3 - es ist also davon auszugehen, dass er auch in weiteren Android-Versionen vorhanden ist.

Fragliche App schwer zu identifizieren

Die Attacke kann in einer App verborgen werden, ohne dass der Nutzer direkt den Übeltäter erahnt. Denn es ist möglich, die Attacke nicht direkt bei der Installation oder beim App-Start durchzuführen, sondern zeitversetzt, so dass der Nutzer nicht ohne weiteres in der Lage ist zu erkennen, welche App das Problem verursacht hat.

Durch Ausnutzen des Fehlers kann das Gerät neu gestartet werden. Wenn die betreffende App dann beim Hochfahren automatisch geladen wird, lässt sich so eine Endlos-Bootschleife erzeugen. Sobald das Gerät mit der manipulierten App gestartet ist, fährt es wieder herunter. Dem normalen Nutzer bleibt dann nur, das Gerät vollständig zurückzusetzen. Das führt zu einem kompletten Datenverlust, wenn kein aktuelles Backup vorliegt.

Fehlerbeseitigung per ADB

Laut Trend Micro können versierte Nutzer oder Entwickler immerhin einem Datenverlust vorbeugen, indem sie per ADB (Android Debug Bridge) die App löschen, die den Fehler verursacht. Dazu muss aber die fragliche App erst einmal gefunden werden, was in Anbetracht der oben beschriebenen Problematik schwierig werden könnte.

Trend Micro empfiehlt, besonders bei der Installation von Apps aus fragwürdigen Quellen besondere Vorsicht walten zu lassen. Demnach gehen die Sicherheitsexperten davon aus, dass solche Apps nicht über Googles Play Store verteilt werden. Googles Android-Sicherheitsteam wurde von Trend Micro auf den Fehler hingewiesen, bislang gibt es aber noch keine Reaktion. Somit ist derzeit unklar, wie und wann das Sicherheitsleck geschlossen wird. Es ist auch unklar, ob der Fehler in allen betroffenen Android-Versionen beseitigt oder ob er nur in der aktuellen Android-Version korrigiert wird.


eye home zur Startseite
Zwangsangemeldet 26. Mär 2014

Ich bin zwar nicht der Thread-Ersteller, deshalb ist Deine Antwort an dieser Stelle des...

M.P. 26. Mär 2014

1) Doch Aus einem anderen Posting von ihm "ich lebe komplett ohne Google Play und nur...

Peter2 25. Mär 2014

Naja googlen will gelernt sein: https://www.google.de/search?q=IOS+Bootloop#q=IOS...

neocron 25. Mär 2014

hier deine Frage aus dem Thread: "ja ne, ernsthaft? - dazu braucht es einen Bug? " die...

tadela 25. Mär 2014

Sind denn auch die Custom-ROMs davon betroffen?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Wolfsburg oder Berlin
  2. FTI Touristik GmbH, München
  3. T-Systems International GmbH, Ulm
  4. Dataport, Magdeburg, Bremen oder Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 5,99€
  2. 249,90€
  3. 139,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht

  2. Zweitbildschirm

    Duet Display macht iPad Pro zum Zeichentablett für Mac und PC

  3. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  4. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  5. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  6. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  7. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  8. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  9. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  10. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

  1. Re: fehrfehlte Schulpolitik

    CHU | 08:04

  2. Re: Unterfelsberg...

    chefin | 08:03

  3. Re: Es scheitert nicht an der Hardware sondern an...

    CHU | 08:02

  4. Re: Geschäftsjahr

    HerrMannelig | 08:01

  5. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    My1 | 07:56


  1. 07:28

  2. 07:14

  3. 16:58

  4. 16:10

  5. 15:22

  6. 14:59

  7. 14:30

  8. 14:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel