Google: Essensbestellung direkt aus Google-Suche und Maps möglich

Wer hungrig ist, kann sich künftig bei seinen Lieblingsrestaurants direkt Essen bestellen, ohne die Google-Suche oder Maps zu verlassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Erster Partner für die Bestellfunktion ist Lieferando.
Erster Partner für die Bestellfunktion ist Lieferando. (Bild: Maja Hitij/Getty Images)

Google hat angekündigt, eine neue Funktion für seine Suche und die Karten-App Maps zu verteilen. Künftig sollen Nutzer direkt aus den jeweiligen Anwendungen heraus Essen bei Restaurants bestellen können, ohne in eine Liefer-App oder die Webseite des Restaurants wechseln zu müssen.

Stellenmarkt
  1. Unix-Systemadministrator*in (m/w/d)
    IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  2. IT Supporter (m/w/d)
    Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn
Detailsuche

Zunächst wird die Funktion in Kooperation mit Lieferando angeboten, weitere Bringdienste sollen folgen. Das bedeutet, dass die Bestellung innerhalb der Google-Suche oder Maps nur dann möglich ist, wenn das Restaurant mit Lieferando kooperiert.

Neu in der Suche und der Anzeige bei Maps sind die Schaltflächen "Zum Mitnehmen bestellen" oder "Bestellen und liefern lassen". Klicken Nutzer diese an, können sie direkt die gewünschten Speisen auswählen und auch per Google Pay bezahlen. In Google Pay lassen sich verschiedene Kreditkarten einbinden, eine kontaktlose Zahlung müssen die jeweiligen Kreditinstitute für die Zahlung im Internet nicht unterstützen.

Gerichte können einfach nachbestellt werden

Gerichte, die häufiger bestellt werden, sollen sich einfach nachbestellen lassen. Aufgrund der aktuellen Situation rund um das neuartige Coronavirus Sars-CoV-2 soll zudem angezeigt werden, ob auch eine kontaktlose Lieferung möglich ist.

Golem Akademie
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die neue Bestellfunktion geht weiter als die bisherige Bestellanzeige. Bei vielen Restaurants zeigt Maps beispielsweise bereits die Schaltfläche "Bestellung aufgeben" an. Klicken Nutzer diese an, werden sie allerdings auf die jeweilige Webseite von Lieferando oder einem anderen Lieferdienst weitergeleitet - eine Bestellung innerhalb Maps und der Google-Suche ist nicht möglich.

Google zufolge startete die Verteilung der neuen Bestellfunktion am 29. April 2020. In den kommenden Tagen sollten Nutzer sie entsprechend verwenden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ebay-Kleinanzeigen
Im Chat mit den Phishing-Betrügern

Wenn man bestimmte Anzeigen in Kleinanzeigenportalen aufgibt, hat man sofort einen Betrüger an der Backe. Die Polizei kann kaum etwas dagegen tun.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ebay-Kleinanzeigen: Im Chat mit den Phishing-Betrügern
Artikel
  1. Straftatbestand: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
    Straftatbestand
    Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

    Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  2. Raumfahrt: Raketenabgase können die Atmosphäre schädigen
    Raumfahrt
    Raketenabgase können die Atmosphäre schädigen

    Das Raumfahrtunternehmen SpaceX hat für dieses Jahr 50 Raketenstarts geplant. Wissenschaftler warnen vor den Auswirkungen auf die Atmosphäre.

  3. Spotify for Work: Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken
    Spotify for Work
    Unternehmen können Mitarbeitern Spotify-Abo schenken

    Für Unternehmen bietet Spotify die Möglichkeit, die gesamte Belegschaft mit einem kostenlosen Spotify-Premium-Abo zu versorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 87€ Rabatt auf SSDs • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 974€ • Razer Basilisk V3 Gaming-Maus 44,99€ • PS5-Controller + Samsung SSD 1TB 176,58€ • MindStar (u. a. MSI RTX 3090 24GB Suprim X 1.790€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 464,29€ [Werbung]
    •  /