Abo
  • Services:
Anzeige
Erstmal erhalten nur drei Geräte die Vorabversion von Android 7.1.
Erstmal erhalten nur drei Geräte die Vorabversion von Android 7.1. (Bild: Jeff Pachoud/AFP/Getty Images)

Google: Erste Vorabversion von Android 7.1

Erstmal erhalten nur drei Geräte die Vorabversion von Android 7.1.
Erstmal erhalten nur drei Geräte die Vorabversion von Android 7.1. (Bild: Jeff Pachoud/AFP/Getty Images)

Es ist schon etwas paradox: Google beginnt mit der Auslieferung der Pixel-Smartphones, auf denen Android 7.1 läuft. Für andere Geräte gibt es diese Android-Version allerdings erstmal nur als Vorabversion, die sich an Entwickler richtet.

Google hat eine erste Vorabversion von Android 7.1 für die Smartphones Nexus 5X, Nexus 6P sowie das Tablet Pixel C veröffentlicht. Dabei wird das mit Android 7.0 gestartete Android-Betaprogramm wieder angeboten. Darüber können Entwicklerversionen von Android als Update bezogen werden, dabei bleiben alle Daten und Einstellungen auf dem Gerät erhalten.

Anzeige

Beta-Programm läuft weiter

Wessen Gerät bereits für Android 7.0 am Betaprogramm angemeldet ist, kann ab sofort die Aktualisierung auf Android 7.1 in der Vorabversion installieren. Interessenten können sich ansonsten jederzeit für das Betaprogramm anmelden und erhalten dann in der Regel nach einigen Stunden die aktuelle Vorabversion von Android 7.1.

Parallel dazu stehen Factory Images zum Herunterladen bereit, um das System von Grund auf neu aufspielen zu können. Das erfordert allerdings mehr Aufwand als bei der Aktualisierung über das Betaprogramm. Google will Android 7.1 im Dezember 2016 in der fertigen Version veröffentlichen. Dann soll es das Update auch für das Smartphone Nexus 6, das Tablet Nexus 9 und die Streamingbox Nexus Player geben.

Keine Vorzugsbehandlung mehr für Nexus-Kunden

Bei der Aktualisierung von Android 7.0 alias Nougat mussten Besitzer eines Nexus 6 und eines Nexus 9 mit LTE-Fähigkeit ungewöhnlich lange auf die Aktualisierung warten. Für beide Geräte wurde Android 7.0 alias Nougat erst mit einer sechswöchigen Verzögerung veröffentlicht. Noch ist nicht bekannt, ob mit Android 7.1 ähnliche Wartezeiten zu erwarten sind.

In jedem Fall können sich Besitzer von aktuellen Nexus-Geräten nicht darauf verlassen, zu den ersten zu gehören, die ein Update erhalten. Im Fall von Android 7.1 gibt es diese Vorzugsbehandlung durch Google nur für die Pixel-Smartphones. Auch für das Pixel-Tablet wird es noch bis Dezember 2016 dauern, bis Android 7.1 in der fertigen Version verfügbar sein wird.

Google Assistant ist bei Android 7.1 nicht dabei

Wie bereits bekannt, wird der Google Assistant nicht Bestandteil von Android 7.1 sein. Möglicherweise wird der digitale Assistent irgendwann einmal für die Nexus-Geräte angeboten, das steht aber noch nicht fest. Es ist weiterhin nicht klar, ob das Tablet Pixel C als erstes Pixel-Gerät überhaupt den Google Assistant vielleicht früher erhalten wird.

Mit Android 7.1 reicht Google eine Funktion nach, die eigentlich für Android 7.0 geplant war, dann aber doch nicht reingenommen wurde. Für alle Apps sind Spezialverknüpfungen möglich, die direkt einen bestimmten Bereich einer App öffnen. Google nennt diese Möglichkeit "App Shortcuts". In einer Chat-App könnte direkt ein bestimmter Kontakt geöffnet, in einer Streaming-App könnte etwa ein bestimmter Film oder direkt die Watchlist aufgerufen und in einer Karten-App gleich mit einer vordefinierten Routennavigation gestartet werden.

Bequemes Löschen überflüssiger Dateien

Damit soll die Smartphone-Nutzung beschleunigt werden, wenn nicht immer wieder die gleichen Schritte in einer App getan werden müssen, obwohl der Nutzer immer an die gleichen Positionen in der App springt. App-Entwickler sind von Google aufgerufen, ihre Produkte entsprechend anzupassen.

Außerdem werden runde App-Icons unterstützt und Live-Wallpaper können Metadaten enthalten. Direkt aus der Bildschirmtastatur heraus werden sich Bilder und ähnliche Dateien einfügen lassen und das Löschen überflüssiger Daten soll mit einem Klick möglich sein. Ob es noch weitere Neuerungen gibt, ist noch nicht bekannt. Bei Google ist es durchaus üblich, dass nicht alle Funktionen angekündigt werden, die dann am Ende im Betriebssystem enthalten sind.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Norddeutschland
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Accenture, Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 259,00€
  2. (-10%) 17,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. UEFI-Update

    Agesa 1004a lässt Ryzen-Boards schneller booten

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WWII spielt wieder im Zweiten Weltkrieg

  3. Mobilfunk

    Patentverwerter klagt gegen Apple und Mobilfunkanbieter

  4. Privatsphäre

    Bildungsrechner spionieren Schüler aus

  5. Raumfahrt

    Chinesischer Raumfrachter Tanzhou 1 dockt an Raumstation an

  6. Die Woche im Video

    Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente

  7. Windows 7 und 8

    Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  8. Whitelist umgehen

    Node-Server im Nvidia-Treiber ermöglicht Malware-Ausführung

  9. Easy S und Easy M

    Vodafone stellt günstige Einsteigertarife ohne LTE vor

  10. UP2718Q

    Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version
  3. Windows as a Service Die erste Windows-10-Version hat noch drei Wochen Support

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Naja...

    Luu | 19:26

  2. Re: Kündigen und fertig

    ecv | 19:20

  3. Privatsphäre auf Bildungsrechnern

    chithanh | 19:20

  4. Re: GA-AB350-Gaming3 teils verschlimmbessert

    JouMxyzptlk | 19:11

  5. Re: Call of Duty WWII spielt im zweiten...

    Andy Y | 19:09


  1. 12:40

  2. 11:55

  3. 15:19

  4. 13:40

  5. 11:00

  6. 09:03

  7. 18:01

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel