Abo
  • Services:
Anzeige
Google: "Einige schlechte Akteure verfälschen Youtube-Views"
(Bild: Mark Blinch/Reuters)

Google "Einige schlechte Akteure verfälschen Youtube-Views"

Google will künftig Klickbetrüger bei Youtube intensiver aufspüren und die Zugriffszahlen sofort aus der Statistik streichen. Zuvor rühmte sich ein Youtube-Manager, die Streamingplattform habe der Musikindustrie über eine Milliarde US-Dollar gezahlt.

Anzeige

Google will illegal generierte Abrufrufzahlen von Youtube-Videos künftig nicht mehr mitzählen. Das gab Philipp Pfeiffenberger, Software Engineer bei Google, im Security-Blog des Konzerns bekannt. "Wenn einige schlechte Schauspieler versuchen, das Zählsystem künstlich aufzublasen, führen sie nicht nur ihre Fans über die Beliebtheit eines Videos in die Irre, sie untergraben auch eine der wichtigsten und einzigartigen Qualitäten von Youtube." Einige Marketingfirmen böten gekaufte Zugriffszahlen an, erklärte Pfeiffenberger.

Daher würden ab sofort betrügerisch erzeugte Zugriffszahlen aus der Abrufstatistik eines Videos gelöscht. Zugriffszahlen würden zudem regelmäßig überprüft.

Tom Pickett, Global Head Content Operations bei Youtube, sagte laut Guardian auf der Musikmesse Midem in Cannes: "Wir haben der Musikindustrie in den vergangenen Jahren über eine Milliarde US-Dollar gezahlt." Die Musikindustrie hatte Google vorgeworfen, sie nicht an seinen Werbeeinnahmen beteiligen zu wollen. Bisher hatte Youtube erklärt, im Jahr 2012 mehrere hundert Millionen US-Dollar an das Musikbusiness ausgeschüttet zu haben.

Der Chef des Musikstreamingdienstes Deezer, Axel Dauchez, nannte Youtube auf der Midem den "wichtigsten legalen Piraten". Google macht keine Angaben zu Gewinnen, Verlusten oder zum Umsatz mit Youtube.

Spotify betonte kürzlich, 6.000 bis 8.400 US-Dollar per eine Million Abrufe zu bezahlen, während ein "Video Streaming-Dienst", gemeint war Youtube, nur 3.000 US-Dollar zahlen würde.


eye home zur Startseite
berndelaleman 06. Feb 2014

Also der deutsche Begriff für Copter wäre vermutlich "Modellbauminihubschrauber", wenn es...

wmayer 06. Feb 2014

Das ist natürlich ein Problem, wenn man Let's Plays von solchen Publishern machen möchte...

Andre S 06. Feb 2014

Okay so gesehen sind da schon einige Argumente dabei. Das Video ne prozentual Anzahl von...

PeterK 06. Feb 2014

Ob er Klickzahlen gekauft hat, kann ich nicht beurteilen. Möglich wärs jedenfalls. Aber...

Terrier 06. Feb 2014

Darüber habe ich schon mal was erfahren. Welche Schiene die MI fährt, ist richtig dreist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Essen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial Ballistix Sport 16-GB-DDR4 für 121€ + 4,99€ Versand)
  2. 799€
  3. 429€

Folgen Sie uns
       


  1. MacOS 10.13

    Apple gibt High Sierra frei

  2. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  3. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  4. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  5. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  6. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  7. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  8. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  9. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  10. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

  1. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    Niaxa | 00:45

  2. Genau das ist jetzt ein Problem

    cicero | 00:45

  3. Re: Was ihnen Golem unterschlägt

    NopeNopeNope | 00:40

  4. Re: Breitbandatlas & Afd hochburgen

    Niaxa | 00:39

  5. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    amagol | 00:38


  1. 19:40

  2. 19:00

  3. 17:32

  4. 17:19

  5. 17:00

  6. 16:26

  7. 15:31

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel