Abo
  • Services:
Anzeige
Für Unternehmen gibt es ab sofort Drive for Work mit unbegrenztem Speicherplatz.
Für Unternehmen gibt es ab sofort Drive for Work mit unbegrenztem Speicherplatz. (Bild: Google)

Google Drive for Work: Unbegrenzter Speicherplatz für 8 Euro

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O präsentiert Google ein neues Bezahlmodell für seinen Cloud-Dienst Drive: Für 8 Euro pro Nutzer und Monat erhalten Unternehmen unbegrenzt viel Speicherplatz. Zudem können Doc-Dateien jetzt direkt in Google Docs geöffnet und bearbeitet werden.

Anzeige

Unternehmen können jetzt unbegrenzt großen Speicherplatz bei Google Drive nutzen. Für die dafür fälligen 8 Euro im Monat pro Nutzer erhalten sie zudem neue Administrationsfunktionen wie beispielsweise die Möglichkeit, die Installationsrechte des Sync Managers zu beschränken. Google nennt das neue Bezahlmodell Drive for Work.

Die hochgeladenen Dateien dürfen bis zu 5 TByte groß sein. Dank eines neuen Beobachtungsmodus soll es jetzt für Kollegen einfacher sein, Dokumentänderungen innerhalb des gesamten Unternehmens nachzuverfolgen. Im Angebot von Drive for Work inbegriffen ist der Apps Vault, eine umfangreiche Suchfunktion.

Word-Dokumente direkt in Docs bearbeiten

Google hat außerdem einige weitere neue Funktionen vorgestellt. So können Word-Dokumente im Doc-Format ab sofort in Google Docs geöffnet, bearbeitet und gespeichert werden, ohne vorher extra konvertiert zu werden. Dies gilt auch für Powerpoint- und Excel-Dateien. Die Bearbeitung im nativen Format ist zunächst nur im Browser und auf Android-Geräten möglich, eine iOS-Unterstützung soll folgen.

Außerdem sind jetzt alle Dateien verschlüsselt, die bei Google Drive hochgeladen werden. Die Verschlüsselung umfasst nicht nur den Transfer zwischen dem eigenen Gerät und Googles Server, sondern auch Dateibewegungen innerhalb des Serverparks.

Google Drive for Work soll weltweit erhältlich sein. In Deutschland kostet der Service 8 Euro pro Nutzer, in den USA 10 US-Dollar. Geschäftskonten mit weniger als fünf Nutzern erhalten keinen unbegrenzten Speicherplatz, sondern pro Nutzer 1 TByte.

Nachtrag vom 26. Juni 2014, 9:40 Uhr
Der Text wurde um die Zahlungsoptionen in Deutschland erweitert.


eye home zur Startseite
underlines 26. Jun 2014

Kreativ-, Werbe- und Webagenturen und andere KMUs die nicht viel mit IT am Hut haben...

Dwalinn 26. Jun 2014

Naja einfach wie die Telekom/Vodafon machen, bis1 TB mit einer guten geschwindigkeit Up...

User_x 26. Jun 2014

wenn es nur um storage geht, ja. ob andere abteilungen von google drogen verkaufen, sind...

Phreeze 26. Jun 2014

dachte ich auch, nen teures SAN wird auf dauer extrem billiger, vor allem weil man son...

velo 26. Jun 2014

Wenn man keine Steuernummer angeben muss, wird das denen vielleicht in der Bestellung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Ingolstadt
  2. T-Systems International GmbH, Berlin
  3. Lean42 GmbH, München, Frankfurt am Main
  4. HOMAG GmbH, Schopfloch


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  2. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller
  3. Smartwatch Huawei Watch bekommt Android Wear 2.0

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: OffTopic: Konto löschen?

    Cok3.Zer0 | 00:20

  2. Re: Warum gibts Heimautomation immer nur als...

    Lyve | 00:17

  3. Re: Wundert mich nicht, die löschen auch...

    Eheran | 00:09

  4. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    My1 | 00:01

  5. Re: Mafia 3

    Umaru | 23.05. 23:58


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel