Abo
  • Services:

Google: Domain .app als Startseite für Apps und Software

Die von Google angekündigte Top-Level-Domain .app soll Apps und ihren Entwicklern eine Präsentationsplattform bieten, die einfach zu finden ist. Interessant ist, dass darauf gehostete Seiten HTTPS voraussetzen. Erste Partner gibt es schon.

Artikel veröffentlicht am ,
Neben vielen anderen TLDs kommt .app dazu.
Neben vielen anderen TLDs kommt .app dazu. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Google eröffnet die Top-Level-Domain (TLD) .app speziell für die Präsentation von Applikationen und deren Entwicklerteams dahinter. Auf Seiten mit dieser Endung sollen Nutzer schneller ihre gesuchte Software finden können, da sich die Namensgebung gut einprägen lässt, heißt es von Google. Entwickler können ihre Domains beispielsweise als Startseiten oder als Quelle für offensichtlich vertrauenswürdige und authentische Inhalte verwenden.

Stellenmarkt
  1. HALLESCHE Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin

Webseiten, die die TLD .app nutzen, müssen das abgesicherte HTTPS-Protokoll verwenden, das mittlerweile bei vielen Webseiten sowieso Standard ist. HTTPS verschlüsselt den Datenverkehr und schützt beispielsweise vor Malware aus Werbung, Spyware oder dem Abfangen unverschlüsselter Kommunikation zwischen Webserver und Client, die etwa Klartext-Passwörter und andere wichtige Daten enthält. Im Gegensatz zu anderen Domains ist HTTPS für .app-Webseiten Pflicht.

Wenige Partner bereits dabei

Bereits einige Partner nutzen die Domain .app für ihre Software. Die dazugehörigen Webseiten sind meist komplett um die App selbst zentriert, inklusive Downloadlink zu Google Play oder dem Apple App Store. Google gibt jedoch wohl keinen bestimmten Stil vor, an den sich Entwickler für ihre Webseiten halten sollen. Für die Bereitstellung von Domainnamen arbeitet Google außerdem mit diversen Partnern zusammen - darunter Anbieter wie Godaddy, porkbun und Hexonet. Ganz uneigennützig ist die Einführung .app also nicht. Google bietet auch seinen eigenen Dienst Google Domains als Bereitsteller an.

Die TLD .app befindet sich laut Google bis zum 7. Mai 2018 in einer Early-Access-Phase, in der Kunden sich ihre Domain gegen eine Gebühr schon vorher sichern können. Einen Tag später, am 8. Mai, wird das Angebot für alle Kunden freigeschaltet. Momentan ist die Anzahl der Partner, die auf der Seite get.app ausgestellt werden noch recht überschaubar. Sollten Entwickler trotzdem Bedenken haben, dass ihre Wunschdomain belegt ist, dann lässt sich deren Verfügbarkeit auf der gleichen Seite zudem prüfen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

WLAN-Standards umbenannt: Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug
WLAN-Standards umbenannt
Ein Schritt nach vorn ist nicht weit genug

Endlich weichen die nervigen Bezeichnungen für WLANs chronologisch sinnvollen. Doch die Wi-Fi Alliance sollte noch einen Schritt weiter gehen.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Wi-Fi 6 WLAN-Standards werden für besseres Verständnis umbenannt
  2. Wifi4EU Fast 19.000 Kommunen wollen kostenloses EU-WLAN
  3. Berlin Bund der Steuerzahler gegen freies WLAN

    •  /