Google: Dezember-Update für Pixel 6 verursacht Netzwerk-Probleme

Erst hat sich das Dezember-Update für das Pixel 6 verzögert, jetzt scheint es Probleme zu machen. Wer es noch nicht installiert hat, sollte es besser lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro
Das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Nutzer von Googles aktuellen Top-Smartphones Pixel 6 und Pixel 6 Pro berichten von einem schwerwiegenden Problem nach der Installation des jüngsten Dezember-Updates. So sollen die Geräte nach der Aktualisierung über eine sehr unzuverlässige Netzwerkverbindung verfügen.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Automatisierungstechnik
    Dürr Systems AG, Goldkronach
  2. Spezialist (m/w/d) Anforderungs- und Problemmanagement sowie Testkoordination
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Wie 9to5Google unter Berufung auf zahlreiche Berichte bei Reddit, Googles Hilfeforen und Googles Bug-Foren berichtet, kommen die Berichte zu einem großen Teil aus Europa. Betroffene Nutzer aus Deutschland, Spanien, Frankreich und Belgien haben sich gemeldet.

Bei ihnen verliert das Pixel 6 und Pixel 6 Pro immer wieder die mobile Netzwerkverbindung. Dadurch kann mit den Smartphones nicht mehr zuverlässig telefoniert werden. Außerhalb eines WLAN-Netzes ist zudem die mobile Datenverbindung mitunter so unzuverlässig, dass keine Internetdienste genutzt werden können.

Update sollte Probleme eigentlich beseitigen

Google hatte die Aktualisierung eigentlich veröffentlicht, um eine Reihe von Bugs bei den neuen Pixel-Geräten zu beseitigen. Beispielsweise sollte der Fingerabdrucksensor nach der Installation schneller arbeiten als zuvor. Nachdem Google das Update angekündigt hatte, ist es zu einer ungewöhnlich verzögerten Verteilung gekommen, was bei manchen Nutzern für Unmut sorgt.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Google hat die bei einigen Betroffenen kursierende Vermutung dementiert, dass falsche Versionen ausgeliefert wurden. Es sollen keine Betreiber- oder Länderversionen vertauscht worden sein - jeder, der das Update bekommen hat, hat die für sein Geräte und sein Land korrekte Version bekommen, sagt Google.

Die von vielen kritisierte Verzögerung beim Verteilen des Updates könnte für Besitzer des Pixel 6 und Pixel 6 Pro, die die Aktualisierung noch nicht bekommen haben, letztlich hilfreich sein. Google hat 9to5Google mitgeteilt, dass aktuell untersucht werden, woher die Netzwerkprobleme kommen. Da die Betroffenen vor dem Update offenbar keine Probleme hatten, ist ein Zusammenhang mehr als wahrscheinlich - wer die Aktualisierung noch nicht installiert hat, sollte dies also vorerst besser nicht tun.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


8hf56gerr 19. Dez 2021 / Themenstart

Hab jetzt A4, hatte auch schon davor Probleme -selbst in Gebieten wo meine altes Handy...

ElMario 19. Dez 2021 / Themenstart

Wenn google sagt alles ist in Ordnung und man sich mit xda Foren selbst behelfen muss...

ElMario 19. Dez 2021 / Themenstart

Der aktuelle nvidia Treiber Download ist mittlerweile fast 1 GB groß. x'D Bestimmte...

8hf56gerr 19. Dez 2021 / Themenstart

Ich hatte "Netzwerkprobleme" wie schlechte Sprachverbindungen und kein mobiles Internet...

SCHÜGÜRÜM 18. Dez 2021 / Themenstart

Ja, das geht uns mit einem Pixel 6 genauso. Alle bisherigen Resets haben nichts gebracht...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reddit
IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

Ein anonymer Entwickler will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
Artikel
  1. Deutsche Telekom: iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz
    Deutsche Telekom
    iPads für mehr als 400.000 Schüler in Rheinland-Pfalz

    Rheinland-Pfalz beschafft iPads für 1.660 Schulen. Die Ausschreibung hat die Deutsche Telekom gewonnen. Auch Notebooks gibt es.

  2. Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
    Bundesservice Telekommunikation  
    Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

    Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

  3. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • G.Skill Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.499€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ [Werbung]
    •  /