Google: Developer Library für Open-Source-Beiträge gestartet

Google startet eine kuratierte Plattform für Open-Source-Tools und -Beiträge - aber nur für solche mit einem Bezug zu Google-Technologien.

Artikel veröffentlicht am ,
Nicht jede Bibliothek ist ein Showcase.
Nicht jede Bibliothek ist ein Showcase. (Bild: bruno via flickr/CC-BY-SA 2.0)

Die von Google gestartete Plattform Developer Library soll die Entdeckbarkeit für gute, aber normalerweise schwer auffindbare Open-Source-Werkzeuge, dazugehörige Tutorials und andere Blogbeiträge erhöhen - allerdings nur für solche, die auch irgendeinen Bezug zu Google-Technologien mitbringen. Ganz uneigennützig ist das nicht.

Stellenmarkt
  1. Entwickler C# / Systemverantwortlicher - finanzmathematische Bewertungsplattform (m/w/d)
    L-Bank, Karlsruhe
  2. Technical Product Owner (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

"Entwickler auf der ganzen Welt erstellen ständig Open-Source-Tools und -Tutorials, aber es fällt ihnen schwer, sie auffindbar zu machen", schrieb Sebastian Trzcinski-Clément, Program Manager für Developer Relations bei Google in der Vorstellung des Projekts. Die Beträge wären oft über viele verschiedene Seiten verteilt, von "Github bis Medium". Für eine Auswahl der besten Projekte möchte man dies nun ändern.

Konzipiert ist die Plattform laut Trzcinski-Clément als einfach navigierbares interaktives Schaufenster mit dem Alleinstellungsmerkmal, dass alle darauf veröffentlichten Beiträge von Google-Experten auf Genauigkeit und Relevanz geprüft worden sind und Benutzer somit wissen, dass auf der Seite angezeigte Inhalte "mit dem Gütesiegel von Google versehen sind".

Präsentiert werden die als würdig befundenen Beiträge sortiert nach den Google-Technologien Machine Learning, Flutter, Firebase, Angular, Google Cloud und Android. Dadurch wirkt das Portal auch nicht zu knapp als Showcase für diese Produkte und Technologien von Google selbst - mit ein paar Ideen, was Open-Source-Entwickler mit ihnen angefangen haben. In Zukunft sollen noch mehr Kategorien hinzukommen. Bis es so weit ist, werden Nutzer erst einmal eingeladen zu stöbern, zu lernen oder auch ihre eigenen Beiträge den Google-Experten für eine etwaige Veröffentlichung einzureichen. Feedback nimmt Google gerne mit einem Formular oder als Issue auf Github entgegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
Artikel
  1. Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co: Die Qual der VPN-Wahl
    Nordvpn, Expressvpn, Mullvad & Co
    Die Qual der VPN-Wahl

    Wer sicher im Internet unterwegs sein will, braucht ein VPN - oder doch nicht? Viele Anbieter kommen jedenfalls gar nicht erst in Frage.
    Von Moritz Tremmel

  2. Nintendo, Kerbal Space, Mars: Costa Rica kämpft gegen Ransomware-Akteure
    Nintendo, Kerbal Space, Mars
    Costa Rica kämpft gegen Ransomware-Akteure

    Sonst noch was? Was am 18. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Sicherheitslücken schließen, Cyberattacken abwehren
     
    Sicherheitslücken schließen, Cyberattacken abwehren

    Cyberattacken sind für viele Unternehmen ein Risikofaktor. Wie sich Sicherheitslücken finden und Systeme schützen lassen, erläutern drei Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /