Abo
  • Services:
Anzeige
Älteres Referenz-HMD mit SD820
Älteres Referenz-HMD mit SD820 (Bild: Qualcomm)

Google Daydream: Qualcomm verrät Details zu Standalone-Headsets

Älteres Referenz-HMD mit SD820
Älteres Referenz-HMD mit SD820 (Bild: Qualcomm)

Das Head-mounted Display Accelerator Program (HAP) bekommt Zuwachs: Qualcomm arbeitet mit Bosch, Omni Vision und Ximmerse zusammen. Die drei Partner entwickeln Sensoren sowie Controller für drahtlose VR-Systeme für Googles Daydream.

Qualcomm hat auf dem Mobile World Congress in Schanghai über seine Referenzplattform für Standalone-Headsets gesprochen. Diese werden zusammen mit Google entwickelt, erste Head-mounted Displays von HTC und Lenovo sollen noch 2017 erscheinen. Sie sind drahtlos und kommen anders als bisherige Daydream-Lösungen ohne ein eingeschobenes Smartphone aus, da in ihnen Snapdragon-Technik und weitere Hardware steckt.

Anzeige

Um die Plattform voranzutreiben, startete Qualcomm im März 2017 das Head-mounted Display Accelerator Program (HAP). Die dazugehörige Referenzplattform mit einem Snapdragon 835 wird von Goertek gefertigt und von einigen Partnern als Basis für eigene VR-Headsets verwendet. Auf dem MWC gab Qualcomm bekannt, mit Bosch, Omni Vision und Ximmerse zu kooperieren. Dank deren Technologie wird beispielsweise Googles Worldsense möglich, eine Art von Inside-Out-Tracking ohne externe Kameras.

Bosch liefert den BMX055, einen Sensor mit Beschleunigungsmesser, Gyroskop und Magnetometer. Er bildet die Basis für die inertiale Messeinheit und ist bei einem VR-Headset unerlässlich. Hinzu kommt ein OV9282 von Omni Vision, dabei handelt es sich um einen Bildsensor mit Global Shutter. Dieser eignet sich zur Erfassung der Umgebung per Kamera für das Positional Tracking.

Da Nutzer eines Head-mounted Displays auch mit der virtuellen Welt interagieren wollen, und Qualcomm offenbar keinen Leap-Motion-Controller verbaut, wird ein Modell von Ximmerse verwendet. Der Flip nutzt drei Achsen, so wie das bisherige Daydream-Modell. Der Controller wird also anders als das VR-Headset nicht im Raum getrackt, weshalb wir diese Lösung als Kompromiss ansehen. Für grundlegende Funktionen ist sie aber ausreichend.

Weitere drahtlose Head-mounted Displays entwickeln unter anderem noch Intel (Project Alloy für AR) und Oculus (Santa Cruz Protoyp für VR).


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  2. HORIBA Europe GmbH, Oberursel
  3. digatus it consulting GmbH, München
  4. BAUSCH+STRÖBEL Maschinenfabrik Ilshofen GmbH+Co. KG, Ilshofen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Mobiles Betriebssystem

    Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.0.1

  2. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  3. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  4. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  5. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  6. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  7. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  8. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  9. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  10. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Beim Strom das Gleiche

    Anonymouse | 00:11

  2. Re: Super Gau

    User_x | 00:09

  3. Re: Die Benches zeigen eher dass Intel immer noch...

    Shrimpy | 00:07

  4. Re: The Expanse

    ArcherV | 00:06

  5. Re: Es gibt im Wettbewerb kein Vakuum

    Genie | 00:02


  1. 23:09

  2. 19:13

  3. 18:36

  4. 17:20

  5. 17:00

  6. 16:44

  7. 16:33

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel