Google, Cyberpunk 2077, Dying Light 2: Google droht Millionenstrafe

Was am 14. September 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Google, Cyberpunk 2077, Dying Light 2: Google droht Millionenstrafe
(Bild: Pixy.org)

Google soll in Südkorea Millionenstrafe zahlen: Südkoreanische Wettbewerbswächter haben Google zu einer Strafe von umgerechnet fast 150 Millionen Euro verurteilt. Wie Reuters schreibt, soll Google Custom-Versionen von Android in Südkorea blockiert haben. Google hat die Entscheidung angefochten. (tk)

Stellenmarkt
  1. IT Security & Compliance Manager* (m/w/d)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. System Engineer DevOps Logistik Automation (m/w/d)
    KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim
Detailsuche

Version 1.31 von Cyberpunk 2077 verfügbar: Das Entwicklerstudio CD Projekt Red hat Version 1.31 von Cyberpunk 2077 auf allen Plattformen veröffentlicht. Laut den Patch Notes korrigiert das Update kleinere Fehler, unter anderem in Missionen. (ps)

Terminverschiebung für Dying Light 2: Das in einer frei begehbaren Stadt angesiedelte Actionspiel Dying Light 2 bekommt einen neuen Erscheinungstermin. Der Titel soll am 4. Februar 2022 für Windows-PC, PS4 und 5 sowie Xbox One und Series X/S erscheinen - bislang war der 7. Dezember 2021 geplant. Laut dem Entwicklerstudio Techland sind alle Inhalte im Spiel, man benötige aber mehr Zeit für das finale Hochglanzpolieren und Optimieren. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  2. Code-Hoster: Gitlab will offiziell an die Börse
    Code-Hoster
    Gitlab will offiziell an die Börse

    Der Betreiber und Ersteller der Code-Hosting-Plattform Gitlab zeigt in seinem Börsenprospekt ein massives Wachstum.

  3. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /