Google Cultural Institute: Google eröffnet Online-Geschichtsausstellungen

Das Google Cultural Institute hat eine Reihe von Onlineausstellungen über das 20. Jahrhundert ins Netz gestellt. Nutzer können sich anhand von Zeitzeugnissen unter anderem über die Entwicklung Südafrikas von einer Kolonie zur Demokratie informieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Onlineausstellung von Google
Onlineausstellung von Google (Bild: Google Cultural Institute/Screenshot: Golem.de)

Google hat 42 Ausstellungen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts online veröffentlicht. Nutzer können an ihrem Computer das Material - Texte, Fotos und Videos - studieren.

Stellenmarkt
  1. BI Data Engineer (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. PLC Softwareentwickler (m/w/div.)
    DMG MORI Ultrasonic Lasertec GmbH, Pfronten
Detailsuche

Die frühesten Sammlungen stammen aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg und zeigen den Alltag im von den europäischen Mächten kolonisierten Asien. Andere beschäftigen sich mit dem Nationalsozialismus und dem Zweiten Weltkrieg. Weitere Sammlungen sind der Krönung der englischen Königin Elisabeth II. gewidmet, dem Italien der frühen 60er Jahre oder den Ereignissen im Mai 1968 in Paris. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung Südafrikas von der Kolonie über einen Apartheidstaat bis hin zu Nelson Mandela.

Gezeigt würden unter anderem Briefe, Manuskripte und Videozeugnisse aus erster Hand, schreibt Mark Yoshitake, Produktmanager vom Google Cultural Institute im Google-Blog. Die Sammlungen seien von 17 Partnern, darunter Museen und kulturelle Stiftungen, zusammengetragen worden. "Ein großer Teil des Materials ist sehr bewegend - und manches ist erstmalig im Internet zu sehen", berichtet Yoshitake weiter.

Das Google Cultural Institute hatte auch schon das Art Project und das World Wonders Project initiiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Starkvind: Ikea-Luftreiniger läuft mit Homekit und anderen Systemen
    Starkvind
    Ikea-Luftreiniger läuft mit Homekit und anderen Systemen

    Der Ikea Luftreiniger Starkvind kann auch mit den Smart-Home-Lösungen von Apple, Google und Amazon verbunden werden.

  2. Büroarbeit: Microsoft führt Impfpflicht ein
    Büroarbeit
    Microsoft führt Impfpflicht ein

    Wer in den USA ein Microsoft-Gebäude betreten will, muss gegen Covid-19 geimpft sein. Die Rückkehr ins Büro wurde indes verschoben.

  3. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /