• IT-Karriere:
  • Services:

Google Cultural Institute: Google eröffnet Online-Geschichtsausstellungen

Das Google Cultural Institute hat eine Reihe von Onlineausstellungen über das 20. Jahrhundert ins Netz gestellt. Nutzer können sich anhand von Zeitzeugnissen unter anderem über die Entwicklung Südafrikas von einer Kolonie zur Demokratie informieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Onlineausstellung von Google
Onlineausstellung von Google (Bild: Google Cultural Institute/Screenshot: Golem.de)

Google hat 42 Ausstellungen zur Geschichte des 20. Jahrhunderts online veröffentlicht. Nutzer können an ihrem Computer das Material - Texte, Fotos und Videos - studieren.

Stellenmarkt
  1. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. SITA Airport IT GmbH, Düsseldorf

Die frühesten Sammlungen stammen aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg und zeigen den Alltag im von den europäischen Mächten kolonisierten Asien. Andere beschäftigen sich mit dem Nationalsozialismus und dem Zweiten Weltkrieg. Weitere Sammlungen sind der Krönung der englischen Königin Elisabeth II. gewidmet, dem Italien der frühen 60er Jahre oder den Ereignissen im Mai 1968 in Paris. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Entwicklung Südafrikas von der Kolonie über einen Apartheidstaat bis hin zu Nelson Mandela.

Gezeigt würden unter anderem Briefe, Manuskripte und Videozeugnisse aus erster Hand, schreibt Mark Yoshitake, Produktmanager vom Google Cultural Institute im Google-Blog. Die Sammlungen seien von 17 Partnern, darunter Museen und kulturelle Stiftungen, zusammengetragen worden. "Ein großer Teil des Materials ist sehr bewegend - und manches ist erstmalig im Internet zu sehen", berichtet Yoshitake weiter.

Das Google Cultural Institute hatte auch schon das Art Project und das World Wonders Project initiiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles für 10,29€, Titanfall 2 für 4,49€, Die Sims 4 für 5,49€, Mafia 3...
  2. (nur ein Gutschein pro Kunde)

Folgen Sie uns
       


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

    •  /