Google: Corona-Impfung bald per Impf-Karte in Android nachweisbar

Die Öffnung der Covid-19-Impfgruppen sorgt für einen raschen Anstieg geimpfter Personen. Doch den Impfpass braucht keiner mehr so wirklich.

Artikel veröffentlicht am , Christian Hensen
Nachweise über eine Corona-Impfung lassen sich inzwischen vielseitig vorzeigen.
Nachweise über eine Corona-Impfung lassen sich inzwischen vielseitig vorzeigen. (Bild: Alexandra_Koch, Pixabay)

Corona-Warn-App, Luca-App, Covpass-App - die Möglichkeiten zum Nachweis der erhaltenen Corona-Impfung ist schon jetzt recht groß.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker/-in (m/w/d) Systemintegration
    Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Business Intelligence (BI) / Data Analytics Specialist (m/w/d)
    Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Doch über die integrierte Wallet geht es oftmals noch einfacher. Während das Hinterlegen des virtuellen Imfpasses bei Apple-Smartphones in die Wallet aktuell nur über Umwege möglich ist und vollstes Vertrauen in Tools von privaten Webseiten erfordert, will Google Android-Nutzern das Leben schon bald offiziell erleichtern.

In einem Blogpost verkündet die Entwicklungsabteilung von Google, dass die Passes-API überarbeitet worden sei und man Google Pay somit für das Abspeichern von Impfzertifikaten fit gemacht habe.

USA zuerst, Rest der Welt schon bald

Zunächst startet diese praktische Schnittstelle jedoch nur in den USA, wobei der Rollout in anderen Ländern bereits fest geplant ist. Über einen genauen Zeitraum ist derzeit aber nichts bekannt. Die Ausgabe entsprechender Zertifikate liegt in den Händen von Gesund­heits­insti­tutionen, Bundes­behörden und Orga­nisa­tionen, die COVID-19-Impf­stoffe und/oder Tests bereit­stellen.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Einmal abgespeichert, ist das hinterlegte Zertifikat auch ohne Internet direkt über den Homescreen abrufbar. Um von der Neuerung zu profitieren, benötigten Geimpfte ein Smartphone mit mindestens Android 5 und das Gerät muss Play-Protect-zertifiziert sein. Kurz: Sobald die Funktion zur Verfügung steht, dürfte so ziemlich jedes halbwegs moderne Android-Smartphone kompatibel sein.

Keine Synchronisierung möglich

Möglich ist laut Google die Anzeige von Testergebnissen und Impfstatus, jedoch nur auf dem Gerät, auf dem die Information manuell hinterlegt wurde. Ein Abgleich über die Cloud zwischen Geräten eines Accounts findet nicht statt, Google speichert und wertet die Daten nach eigenen Angaben nicht aus. Das Ablegen der Zertifikate ist überdies nur mit aktivierter Gerätesperre möglich, ohne Passcode im Lockscreen sind die Sicherheitsanforderungen nicht erfüllt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


User_x 04. Jul 2021

dann bin ich nicht aktuell :-) Bei meinem letzten Medienkonsum stand im Raum, dass alle...

sonicwaffle 02. Jul 2021

Das hat auch keiner in Frage gestellt. Dennoch, netter weg dem eigentlichen Argument aus...

mfeldt 02. Jul 2021

Doch, er war schon immer als Auswies zum Nachweis des Impfstatus auf Reisen gedacht - z...

treysis 02. Jul 2021

Genau das, was ich gesagt gabe: der QR-Code, den du zeigst, muss gescannt werden. Egal...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Love, Death + Robots 3
Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
Von Peter Osteried

Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Github, Bill Gates, EEG-Umlage: Bill Gates hält nichts von Kryptogeld
    Github, Bill Gates, EEG-Umlage
    Bill Gates hält nichts von Kryptogeld

    Sonst noch was? Was am 20. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Fernsehen: Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung
    Fernsehen
    Mit Satelliten-TV, Kodi und Ethernet zur Videosammlung

    Satelliten-Fernsehen ist die beste Möglichkeit, sich eine private Film- und Seriendatenbank aufzubauen. Wir zeigen, welche Technik gebraucht und wie sie eingerichtet wird.
    Eine Anleitung von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /